www.stk.brandenburg.de

Platzeck zu Energie Cottbus

veröffentlicht am 23.05.2009

Der FC Energie Cottbus hat am letzten Spieltag der Bundesliga-Saison den direkten Abstieg verhindert und muss nun in der Relegation gegen den Tabellendritten der 2. Fußballbundesliga antreten. Cottbus schloss die Runde als 16. und damit Drittletzter ab. Der Gegner wird am morgigen Sonntag ermittelt. Die Relegationsspiele finden am 28. Mai in Cottbus und am Pfingstmontag (1. Juni) auf des Gegners Platz statt.

Dazu erklärt Ministerpräsident Matthias Platzeck: „Jetzt macht es Cottbus noch mal richtig spannend. Ich bin mir sicher, dass die Cottbuser Elf in der Relegation noch einmal alles geben und dabei von ihren vielen Fans in der Lausitz, in ganz Brandenburg und Ostdeutschland kräftig angefeuert werden wird. Die Mannschaft braucht erneut im Stadion jede Unterstützung. Der Osten Deutschlands muss mit Energie Cottbus erstklassig vertreten bleiben.

Erstliga-Fußball in Cottbus wäre für mich auch aus einem anderen Grund wichtig. Ich denke dabei an die ostdeutsche Fußballjugend. Denn die jungen Kicker brauchen die Identifikation mit einer Mannschaft aus der Region als Ansporn und Bestätigung, dass hier hervorragende Vereinsarbeit geleistet wird. Außerdem sehen wir Jahr für Jahr in der Cottbuser Mannschaft ein gutes sportliches Beispiel dafür, dass man auch mit begrenzten finanziellen Mitteln mithalten kann, wenn die Tugenden stimmen.“