www.stk.brandenburg.de

„Größte Leistungsschau des ländlichen Raums“

Platzeck eröffnet Landwirtschaftsausstellung

veröffentlicht am 20.05.2009

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat den brandenburgischen Bauern beim weiteren Ausbau von „leistungs- und wettbewerbsfähigen Strukturen“ in der Landwirtschaft die breite Unterstützung der Landesregierung zugesichert. Bei der Eröffnung der Brandenburgischen Landwirtschaftsausstellung (BraLa) sagte Platzeck heute: „Die Landwirtschaft und die ländlichen Räume bleiben für die Zukunft Brandenburgs von großer Bedeutung.“ Dazu sei eine zukunftsfähige, innovative und marktorientierte Agrar- und Ernährungswirtschaft notwendig. Der Ministerpräsident sprach angesichts der 19. Auflage der BraLa von „der größten Leistungsschau für den ländlichen Raum.“ „Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen“, fügte Platzeck hinzu. Agrar- und Ernährungswirtschaft gehörten zu den Wachstumsbranchen, auf die die Landesregierung die Wirtschaftsförderung konzentriere.

Die BraLa in Paaren/Glien habe sich als größte Fach- und Verbrauchermesse für die Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft des Landes etabliert und genieße überregional große Annerkennung. Gezeigt werde, was das Leben auf dem Land ausmacht, von Viehzucht über Gastronomie bis zum ländlichen Handwerk und Agrartechnik.

„Die BraLa unterstreicht die Bedeutung von Brandenburg als einem attraktiven
Wirtschaftsstandort“, fügte der Ministerpräsident hinzu. Die Messe zeige die Kompetenz und Zuverlässigkeit der Branche und werbe für das Landleben und das
Miteinander. „Viele positive Signale für den hiesigen Wirtschaftsraum zu setzen - das ist eine Stärke der BraLa“, sagte Platzeck. Die BraLa im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum in Paaren biete hervorragende Bedingungen für Aussteller und über 50 Veranstaltungen, was jährlich rund 200.000 Besucher anziehe.

Platzeck würdigte das Ausstellungszentrum als wichtigen Arbeitgeber im Landkreis
Havelland.