www.stk.brandenburg.de

Blick in EU-Fördertöpfe

veröffentlicht am 04.05.2009

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Förderung aus den EU-Strukturfonds spielt für die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit Brandenburgs eine herausragende Rolle. Die Förderprogramme von EU, Bund und Land sind wichtige Stabilisatoren in der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise. Vor dem Hintergrund des „Europäischen Jahres der Innovation und Kreativität“ erläutern

Wirtschaftminister Ulrich Junghanns, Agrarminister Dietmar Woidke, Arbeitsstaatssekretär Winfrid Alber und Europastaatssekretär Gerd Harms am
6. Mai 2009, 09.30 Uhr
in der Staatskanzlei, Presseraum 150

die Mechanismen und konkrete Beispiele der EU-Förderung im Land. Zudem geben sie Auskunft darüber, wie die Informationen über diese und andere Fördermöglichkeiten verbessert werden können.

Sie sind im Rahmen der ´Europawoche 2009´ herzlich eingeladen zum Pressefrühstück des Regierungssprechers.