www.stk.brandenburg.de

Erfolgreiche Geschichte Europas gestalten - Videobotschaft des Ministerpräsidenten

veröffentlicht am 29.04.2009

Brandenburg profitiert nach Überzeugung von Ministerpräsident Matthias Platzeck „in ungeahnter Weise“ von der EU-Erweiterung um Polen und andere mittelosteuropäische Staaten vor fünf Jahren. Die Würdigung dieses historischen Jahrestages verband Platzeck in einer Videobotschaft mit dem Aufruf an die brandenburgische Bevölkerung, zur Europawahl am 7. Juni von ihrem Wahlrecht regen Gebrauch zu machen.

Nach Worten Platzecks markierte der Beitritt der zehn neuen Mitgliedstaaten in die Europäische Union den „vorläufigen Schlusspunkt einer Entwicklung, die mit dem dramatischen Fall des Eisernen Vorhangs vor 20 Jahren ihren Anfang nahm“. Der Ministerpräsident verwies auf neue Normalitäten, die vor Jahren noch un-denkbar schienen: „Wer hätte gedacht, dass Bürgermeister froh sind, wenn Stettiner Familien als Lebensmittelpunkt die Uckermark wählen. Wer hätte es für möglich gehalten, dass polnische Einwanderer Gaststätten eröffnen, die in den brandenburgischen Dörfern schon aufgegeben waren. Heute fahren nicht nur Deutsche nach Polen zum Einkaufen, auch umgekehrt nutzen viele Polen die großen deutschen Einkaufszentren. Ich finde, das ist eine schöne neue Normali-tät, die wir seit über einem Jahr noch besser ausleben können, seit die Grenzkontrollen vollends entfallen sind.“

Platzeck betonte, dass durch die Erweiterung die EU nicht nur 75 Millionen neuer Bürger hinzu gewonnen habe. Sie könne auch auf neue Herausforderungen bes-ser reagieren. Dies zeige auch die aktuelle Finanzkrise. „Kein Mitgliedsstaat kann diese Krise allein bewältigen.“ Der Ministerpräsident schloss: „Europa ist mehr als die Summe seiner Mitgliedsstaaten. Aus dem Europaparlament kommen viele Impulse auch für unser Zusammenleben hier in Brandenburg. Deswegen ist es wichtig, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger bei uns an der Europawahl am 07. Juni beteiligen. Ich appelliere an Sie: Gehen Sie zur Wahl. Geben Sie Ihre Stimme den Kandidaten demokratischer Parteien. Schreiben Sie mit an der erfolgreichen Geschichte Europas.“


Den Videopodcast sehen auf www.brandenburg.de .