www.stk.brandenburg.de

Platzeck: „Bücher bereichern unser Leben“

veröffentlicht am 22.04.2009

Zum morgigen „Welttag des Buches“ hat Ministerpräsident Matthias Platzeck auf die Bedeutung des Lesens für die berufliche und kulturelle Entwicklung hingewiesen.


Der Ministerpräsident erklärte heute in Potsdam:

„Lesen ist eine Schlüsselqualifikation, die über die Teilhabe eines jeden Einzelnen am gesellschaftlichen Leben entscheidet. Es vermittelt jungen Menschen unabhängig von der Herkunft Bildungschancen und damit berufliche Perspektiven. Bücher sind eine unverzichtbare Quelle des Wissens und zugleich der kulturellen Bereicherung. Bücher haben einen doppelten Zauber. Sie gestatten es dem Leser, sich in seine ganz private Welt zurückzuziehen und füllen diese Welt mit ihrem Reichtum. Bücher erweitern damit den Horizont und bereichern unser Leben. Denn sie begeistern, unterhalten, informieren und können Rat geben.

Ich freue mich sehr, dass viele Schulen und Bibliotheken in Brandenburg am ´Welttag des Buches´ dem Lesen ihre besondere Aufmerksamkeit widmen. An diesem Tag ist für mich entscheidend, dass Kindern und Jugendlichen die lustvolle Beschäftigung mit dem Buch ermöglicht wird. Deshalb werde ich mich morgen in einer Potsdamer Grundschule an einer Lesestunde aktiv beteiligen.“

ACHTUNG Fototermin:

Der Ministerpräsident liest am Donnerstag von 9.30 bis 10.30 Uhr in der 5. Klasse der Grundschule Kirchsteigfeld in Potsdam (Lise-Meitner-Str. 4-6) aus dem Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel.