www.stk.brandenburg.de

Platzeck würdigt Verdienste von Landrat Koch

veröffentlicht am 13.02.2009

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Verdienste des Landrats von Potsdam-Mittelmark, Lothar Koch, gewürdigt. Mit einer „unnachahmlichen Mischung aus Sachkompetenz, Sachlichkeit, Durchsetzungsstärke und Op-timismus“ habe Koch das Amt geprägt, sagte Platzeck heute in Treuenbriet-zen bei der Verabschiedung des Landrats in den Ruhestand. Koch hatte dieses Amt rund 14 Jahre inne. Zuvor war er bereits Landrat des damaligen Landkreises Belzig.

Koch könne auf sein Lebenswerk stolz sein, sagte Platzeck. Er habe „Spuren hin-terlassen, die unauslöschbar sind und die in die Geschichtsschreibung des Krei-ses eingehen werden. Potsdam-Mittelmark ist nicht nur ein ‚schönes Stückchen Brandenburg’, sondern auch ein überaus ‚erfolgreiches Stückchen Brandenburg’ geworden.“ Die Unterstützung und Förderung der örtlichen Wirtschaft sei Koch stets wichtig gewesen, denn nur das schaffe Arbeitsplätze. Platzeck: „Heute kann man mit Fug und Recht sagen: Potsdam-Mittelmark ist ein moderner und innovati-ver Wirtschaftsstandort. Und der Landkreis hat die niedrigste Arbeitslosenquote im Land.“ Zugleich könne Potsdam-Mittelmark auf eine solide Haushaltslage verwei-sen: „Seit 2008 ist der Haushalt ausgeglichen, und die hohe Investitionsquote kann sich sehen lassen.“

Platzeck resümierte mit Blick auf die Amtszeit von Koch: „Seine Arbeit hat Früchte getragen.“ Zugleich zeigte er sich überzeugt, dass die anstehenden Aufgaben bei Kochs Nachfolger Wolfgang Blasig in guten Händen seien.