www.stk.brandenburg.de

Brandenburgische Unternehmen öffnen sich: Der 100. Teilnehmer ein innovativer Global Player

Die Veranstalter des zweiten „Tag des offenen Unternehmens“ freuen sich über die positive Resonanz der brandenburgischen Unternehmen auf den landesweiten Aktionstag am 16. Mai 2009.

veröffentlicht am 26.01.2009

Als 100. Unternehmen hat sich der mit weltweit fünf Produktionstandorten und zahlreichen internationalen Zweigstellen vertretene Leuchtenhersteller „Semperlux AG & Co. KG.“ mit seinem Werk in Brandenburg angemeldet. Seit Beginn der Anmeldephase, registrieren sich täglich mehrere Unternehmen für den „Tag des offenen Unternehmens“ im Land Brandenburg. Die Bandbreite der angemeldeten Unternehmen reicht von klein- und mittelständischen bis zu international agierenden Großunternehmen, von traditionellen Handwerks- und Familienbetrieben bis zu High-Tech-Firmen.


Der Handwerksbetrieb „F/G/M Automobil GmbH“ aus dem Landkreis Teltow-Fläming ist das 99. Unternehmen, das seine Teilnahme zugesagt hat. Der Geschäftsführer Michael Graf betonte: „Wir setzen uns aktiv für die Ausbildung junger Leute ein und beschäftigen in unserem Betrieb zeitweise 15-17 Auszubildende. Wir sind beim Tag des offenen Unternehmens dabei, um sowohl Eltern als auch Schülern den Betrieb vorzustellen und sie durch sachkundige Berater über Ausbildungsangebote, Ausbildungsinhalte und die schulischen Voraussetzungen für den Erhalt eines Ausbildungsplatzes zu informieren.“


Ulrich Misgeld aus dem Vorstand der Semperlux AG sagte zur Teilnahme des Betriebes: „Die Semperlux-Produktionsstätte im havelländischen Ketzin beteiligte sich bereits 2007 beim ersten Tag des offenen Unternehmens im Land Brandenburg. 2009 sind wir erneut dabei: Im Mittelpunkt stehen unsere energieeffizienten Leuchten mit hohem Einsparpotenzial für den öffentlichen Raum. Wir freuen uns auf unsere Gäste!“.


Dr.-Ing. Victor Stimming, Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern des Landes Brandenburg und Präsident der IHK Potsdam, äußerte sich erfreut über den Verlauf der Anmeldungen: „Der Tag des offenen Unternehmens bietet Betrieben die vortreffliche Chance, sich den Bürgern an einem Tag in der gesamten Vielfalt zu präsentieren. Als Produzent, als Dienstleister, als Arbeitgeber und Ausbilder sowie als mit der Region verbundener Partner.“


Hintergrund zum „Tag des offenen Unternehmens“:

Zum zweiten Mal ruft das Land Brandenburg in Zusammenarbeit mit den Kammern des Landes alle Unternehmen dazu auf, sich am „Tag des offenen Unternehmens“ zu beteiligen. Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Matthias Platzeck findet der landesweite Aktionstag am 16. Mai 2009 statt. Ziel ist es, die Vielfalt und das Potenzial der brandenburgischen Wirtschaft noch bekannter und erlebbarer zu machen.


Am „Tag des offenen Unternehmens“ können die Betriebe ihre Leistungsfähigkeit, technologischen Entwicklungen und ihr Know-how einer breiten Öffentlichkeit vorstellen. Die Premiere des „Tages des offenen Unternehmens“ im Jahre 2007 war mit landesweit über 400 teilnehmenden Betrieben und zehntausenden Besuchern ein großer Erfolg.


Detaillierte Informationen zum „Tag des offenen Unternehmens“ und das Anmeldeformular für interessierte Unternehmen finden Sie unter www.offene-unternehmen.de