www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt Förderverein für behinderte Kinder

veröffentlicht am 09.11.2008

Ministerpräsident Matthias Platzeck unterstützt die Arbeit des Fördervereins für behinderte Schüler der Regenbogenschule Hennigsdorf. Für die Anschaffung einer mobilen Bühne stellt er rund 1.300 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Die Bühne soll sowohl für Theaterprojekte als auch für Einschulungs-, Abschluss- oder Weihnachtsfeiern genutzt werden.

An der Regenbogenschule lernen derzeit 32 Kinder und Jugendliche mit geistigen und mehrfachen Behinderungen. Der 1994 von Eltern und Lehrern gegründete Verein unterstützt die pädagogische Arbeit durch finanzielle und materielle Zuwendungen. Die Gelder stammen unter anderem aus Spenden sowie aus Erlösen, die bei Basaren oder Ausstellungen erzielt wurden. Durch diese Mittel konnten beispielsweise Klassenfahrten und Sportveranstaltungen organisiert sowie therapeutische Hilfsmittel angeschafft werden.

Zusammen mit der Schule setzt der Verein auf die Förderung der Schüler unter anderem durch Musik und Theaterprojekte. So wird immer zum Jahrestag der Schulgründung im März ein Theaterstück einstudiert, an dem alle Kinder teilnehmen. Im kommenden Jahr soll am 20. März zum Tag der offen Tür auf der neuen Bühne, die auch für Rollstuhlfahrer ausgelegt sein wird, ein neues Programm präsentiert werden.