www.stk.brandenburg.de

Nächster Schritt zur Umsetzung der eGovernment-Strategie beschlossen

veröffentlicht am 17.12.2003

Brandenburg hat bei der Umsetzung seiner eGovernment-Strategie einen weiteren wichtigen Schritt vorwärts getan. Das Kabinett legte am Dienstag mit der Zustimmung zu einer Organisationsrichtlinie die Grundlage für die geregelte Vereinheitlichung und Standardisierung der IT-Infrastruktur.

Damit werden die bisher bestehenden Regeln zur Organisation, Planung, Zusammenarbeit und Koordinierung des IT-Einsatzes an die eGovernment-Strategie angepasst. Im Vordergrund dabei steht die gesamtheitliche Betrachtung von eGovernment und IT. Denn nur ein abgestimmtes, gemeinsames Vorgehen auf beiden Feldern verspricht nachhaltigen Erfolg. IT-Maßnahmen zur Unterstützung der eGovernment-Leitprojekte werden daher bevorzugt realisiert.

Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Zusammenarbeit mit Berlin. Die zentrale Koordinierung der eGovernment-Vorhaben und des IT-Einsatzes erfolgt durch eine Leitstelle des Landes im Innenministerium.

Der neuen Organisationsrichtlinie sollen in einem nächsten Schritt eine IT-Standardisierungsrichtlinie sowie eine IT-Sicherheitsrichtlinie folgen.