www.stk.brandenburg.de

Platzeck traf Ungarns Premier Medgyessy

veröffentlicht am 10.10.2003

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck ist heute in Budapest zu einem einstündigen Gespräch mit dem ungarischen Premierminister Peter Medgyessy zusammengekommen. Wie schon in Prag und Bratislava standen dabei Fragen einer engeren wirtschaftlichen Kooperation zwischen beiden Ländern im Mittelpunkt. Dabei betonte Platzeck die Notwendigkeit für die brandenburgischen Unternehmen, sich auf den osteuropäischen Märkte zu etablieren.

Platzeck bot zudem Ungarn weitere Unterstützung an, damit das künftige EU-Mitglied die europäischen Fördermittel insbesondere im Agrarbereich effektiv abrufen kann. Der Ministerpräsident unterrichte Medgyessy ausführlich über den Stand der Reformdiskussion in Deutschland und lud den ungarischen Premier zu einem Besuch nach Brandenburg ein.

Zuvor war Platzeck im ungarischen Parlament mit dem Vorsitzenden der größten Oppositionspartei Fidesz, Viktor Orban, zusammengekommen.

Der Besuch in Budapest endet am Nachmittag mit einer Begegnung Platzecks mit Ungarns Außenminister Laszlo Kovacs. Außerdem trifft er zu einem abschließenden Gespräch mit der ihn begleitenden brandenburgischen Unternehmerdelegation zusammen, um mit ihr eine Bilanz der angebahnten Kontakte auf der Reise durch Tschechien, die Slowakei und Ungarn zu ziehen.