www.stk.brandenburg.de

BRANDENBURG-TAG im Zeichen Europas: Platzeck trifft EU-Kommissarin Schreyer

Gemeinsames Infozelt mit Europäischer Kommission – Gäste aus EU-Beitrittsländern Polen und Ungarn

veröffentlicht am 04.09.2003

Zum BRANDENBURG-TAG am Samstag in Potsdam, der in diesem Jahr im Zeichen der EU-Erweiterung steht, wird die EU-Kommissarin für Finanzen, Michaele Schreyer, erwartet. Daneben kann Ministerpräsident Matthias Platzeck auch die Marschälle und Wojewoden der polnischen Partnerwojewodschaften sowie Gäste aus dem ungarischen Komitat Szolnok begrüßen. (12.00 Uhr Fototermin vor dem Informationszelt). Die Landesregierung hat dieses Jahr auf ihr traditionelles Landeszelt beim BRANDENBURG-TAG verzichtet und stattdessen zusammen mit der Europäischen Kommission Deutschland ein „Gemeinsames Informations- und Eventzelt“ gestaltet.

Hier gibt es den ganzen Tag über viele Möglichkeiten, Informationen über Europa und die künftigen neuen Mitglieder aus erster Hand zu erfahren. „Europa zum Anfassen“ ist vor allem für junge Leute angesagt. Dazu steht die Event-Bühne „Europäisches Klassenzimmer“ zur Verfügung. Ministerpräsident Platzeck (13.00 Uhr), EU-Kommissarin Schreyer (13.30 Uhr), Ungarns Botschafter Sandor Peisch und Polens Botschaftsrat Tomasz Kalinowski (14.30 Uhr) Europaministerin Barbara Richstein (15.45 Uhr) und der Bundesminister für Verkehr, Bau und Aufbau Ost, Manfred Stolpe, (16.45 Uhr) stehen in improvisierten Schulstunden Kindern und Jugendlichen Rede und Antwort. Vertreter von Potsdamer Schulen konnten das Programm des Klassenzimmers inhaltlich mitbestimmen.

Im Informationszelt, das vom Land Brandenburg und der EU-Kommission finanziert wurde, stellen darüber hinaus Brandenburger Ministerien ihre Projekte der Zusammenarbeit mit Polen vor, die polnischen Wojewodschaften gestalten eigene Stände. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt (Oder) informiert über Joint Venture mit Polen, auch die EU-Kommission hat eine eigene Ausstellungsfläche.

Am Rande der Veranstaltungen im Informationszelt wird sich Ministerpräsident Platzeck ca. 12.45 Uhr den Vertretern der Presse stellen (vor dem Informationszelt).