www.stk.brandenburg.de

Ministerpräsident Platzeck reist zum 64. Jahrestag des Kriegsbeginns nach Polen

veröffentlicht am 29.08.2003

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck reist am Montag anlässlich des 64. Jahrestags des deutschen Überfalls auf Polen in das östliche Nachbarland. Er wird sich in Gorzow mit dem polnischen Premierminister Leszek Miller treffen und mit deutschen und polnischen Schülern sprechen. Polen lädt seit fünf Jahren jeweils zum 1. September Ministerpräsidenten deutscher Bundesländer ein, um mit ihnen gemeinsam den Jahrestag des Beginns des Zweiten Weltkriegs zu begehen. In Begleitung Platzecks reist der neue Beauftragte des Ministerpräsidenten für die Zusammenarbeit mit Polen und besondere internationale Aufgaben, Gerd Harms.

Unter anderem sind folgende Programmpunkte geplant:

10.15 Uhr Fototermin – Eintreffen des Ministerpräsidenten im Amt des Wojewoden der Wojewodschaft Lubuskie, Andrzej Korski. /anschl. Gespräch
(Wojewodschaftsamt Gorzow, ul. Jagiellonczyka 8)

11.30 Uhr Fototermin - Zum Auftakt der Begegnung des Ministerpräsidenten mit Polens Premierminister Miller. /anschl. Gespräch
(Wojewodschaftsamt)

12.10 Uhr Begrüßung der beiden Politiker in der Berufsschule für das Bauhandwerk (Gorzow, ul. Okrzei 42)

anschl. Rede Premier Miller, Rede Ministerpräsident Platzeck

12.40 Uhr Gespräch mit Schülern über Erfahrungen in der deutsch-polnischen Zusammenarbeit

13.10 Uhr Fototermin – Eröffnung des Computerkabinetts der Schule

13.15 Uhr Begegnung mit den Medien (Computerkabinett)