www.stk.brandenburg.de

60 Jahre Städtepartnerschaft: Finsterwalde und Montataire leben deutsch-französische Freundschaft

Jahns-Böhm gratuliert

veröffentlicht am 23.06.2022

Es ist die älteste Partnerschaft zwischen einer brandenburgischen und einer französischen Gemeinde und zugleich eine sehr agile: Finsterwalde und Montataire feierten heute mit einem Bürgerfest sechs Jahrzehnte Städtepartnerschaft. Staatssekretärin Jutta Jahns-Böhm gratulierte im Namen der Landesregierung und würdigte das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie der Bürgermeister Jörg Gampe und Jean-Pierre Bosino für den deutsch-französischen Zusammenhalt:


„Es ist ein Fest des Bürgersinns, das heute hier gefeiert wird. Es ist Ausdruck der tiefen Verbundenheit zwischen zwei Städten und zwei Staaten. Finsterwalde und Montataire tragen auf vielfältige Weise zur Vertiefung der deutsch-französischen Beziehungen bei. Sie sind Teil des dichten Netzwerks zwischen Deutschland und Frankreich. Die Liste der Partnerschaften zwischen deutschen und französischen Initiativen und Einrichtungen ist lang. Allein 35 brandenburgische Kommunen pflegen Kontakte zu französischen Partnergemeinden. Es gibt mehr als 80 Schulpartnerschaften sowie zahlreiche Kooperationen zwischen Hochschulen und Kultureinrichtungen. Auch wirtschaftlich bestehen sehr enge Verbindungen zwischen Brandenburg und Frankreich.


Die Städtepartnerschaft zwischen Finsterwalde und Montataire wird seit 60 Jahren von Jung und Alt auf unterschiedlichsten Gebieten gelebt - ob Treffen der Pilzfreunde, Tennisturniere, Frauentags-Delegationen oder gegenseitige Besuche der Stadtspitzen zum Jahreswechsel. Finsterwalde und Montataire wurden und werden von Bürgermeistern vertreten, die sich der Städtefreundschaft mit Hingabe widmen und den bürgerschaftlichen Geist fördern."

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 195.4 KB)