www.stk.brandenburg.de

Erfolgreicher Unternehmer und engagierter Ehrenamtler: Woidke gratuliert Bäckermeister Peter Dreißig zum 70. Geburtstag

veröffentlicht am 11.04.2022

Diesen Namen kennt fast jeder in Guben: Peter Dreißig. Zum 70. Geburtstag des Chefs der „Bäckerei Dreißig" und langjährigen Präsidenten der Handwerkskammer Cottbus am morgigen Dienstag (12. April) sendet Ministerpräsident Dietmar Woidke dem Landesordensträger herzliche Glückwünsche. In einem Brief betont er:


„Es ist sicherlich nicht übertrieben, wenn ich schreibe, dass Ihr Name wie kaum ein zweiter mit der Stadt Guben verbunden ist. Als Sie 1975 den Familienbetrieb übernommen haben, war dessen spätere Entwicklung kaum vorstellbar. Heute steht die Bäckerei Dreißig für mehr als 900 Arbeitsplätze in gut 100 Filialen in Brandenburg, Berlin und Sachsen."


Woidke fügte hinzu: „Ganz besonders beeindruckt mich aber, mit welchem Elan Sie sich auch außerhalb Ihres Unternehmens engagieren. Unter Ihrer 20-jährigen Präsidentschaft hat sich die Handwerkskammer Cottbus zu einer schlagkräftigen Dienstleistungsorganisation entwickelt und insbesondere für ihre Lehrlinge bereichernde Austauschprogramme ins Leben gerufen.


Auch die Gubenerinnen und Gubener konnten stets auf Ihre beherzte Unterstützung zählen. Mit Ihrem Engagement für benachteiligte Kinder sowie für kulturelle und soziale Einrichtungen haben Sie ein leuchtendes Beispiel dafür geliefert, was es bedeutet, ein rundherum verantwortungsvoller Unternehmer zu sein."


Peter Dreißig setzt sich seit Jahrzehnten in verschiedenen Gremien ein. Er wirkte unter anderem mit in der Stadtverordnetenversammlung Guben, in der Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg, im Präsidium des Wirtschaftsforums Brandenburg und im Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Präsident der Handwerkskammer Cottbus war er von 2001 bis 2021. Seine „Dreißig Stiftung - Zukunft für Kinder" kümmert sich um benachteiligte Kinder. 2007 erhielt Peter Dreißig das Bundesverdienstkreuz und 2013 den Verdienstorden des Landes Brandenburg.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 233.6 KB)