www.stk.brandenburg.de

Sprung in die Sportgeschichte – Woidke gratuliert Hochspringerin Rosemarie Ackermann zum 70. Geburtstag

veröffentlicht am 01.04.2022

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat der ehemaligen Hochspringerin vom SC Cottbus und Olympiasiegerin von 1976, Rosemarie Ackermann, herzliche Glückwünsche zu deren 70. Geburtstag am kommenden Montag (4. April) übermittelt. Woidke erinnert in einem sehr persönlichen Brief an die Jubilarin an deren legendären Erfolgssprung vom 26. August 1977. Rosemarie Ackermann übersprang als erste Frau die Marke von zwei Metern und schrieb weltweit Sportgeschichte. Die in Cottbus wohnende Rosemarie Ackermann ist ein „Brandenburger Kopf".


Woidke wörtlich: „Zu Ihrem 70. Geburtstag gratuliere ich Ihnen sehr herzlich. Möglicherweise werden Sie diesen Ehrentag zu einem Rückblick auf Ihr Leben nutzen. Die meisten Menschen werden in ihrem Leben kleine, private magische Momente erleben, die für immer bleiben. Ihr magischer Moment war hingegen von weltweiter sportlicher Bedeutung. Als erste Frau übersprangen Sie die Zauber-Marke von zwei Metern. Ein meisterlicher, ein perfekter Sprung, mit dem Sie noch 2021 bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronze- und bei der diesjährigen Hallen-Leichtathletik-WM in Belgrad die Silbermedaille errungen hätten.


Immer, wenn ich daran denke, vergegenwärtige ich mir, dass Sie damals höher gesprungen sind, als ich mit meinen 1,96 Metern groß bin. Dann wird mir bewusst, welch unglaubliche Leistung Ihnen beim ISTAF in Berlin gelungen war.


Ich will Sie jedoch nicht auf diesen einen Höhenflug reduzieren. Sie sprangen mehrere Weltrekorde, wurden Olympiasiegerin, Europameisterin und zum Vorbild für viele Nachwuchssportlerinnen. Sie waren zu Ihrer aktiven Zeit eine der bekanntesten und besten Leichtathletinnen der Welt. Für den Hochsprung der Frauen stießen Sie die Tür in eine neue Dimension auf."


Rosemarie Ackermann ist „Brandenburger Kopf":


https://brandenburger-koepfe.de/portfolio-slug/rosemarie-ackermann/


 

(application/pdf 200.2 KB)