www.stk.brandenburg.de

Finale des enviaM Musikwettbewerbs in Cottbus - Woidke würdigt Nachwuchskünstlerinnen und -künstler

veröffentlicht am 13.11.2021

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den Finalisten des enviaM Wettbewerbs „Musik aus Kommunen!" im Staatstheater Cottbus höchste Anerkennung gezollt. Beim Finale in der Lausitz-Metropole sagte Woidke heute: „Ich freue mich sehr zu erleben, mit welcher Leidenschaft und Hingabe, aber auch mit welch hohem Maß an Professionalität so junge Menschen auf der großen Bühne stehen."


Zum Finale des 14. enviaM Musikwettbewerbs präsentierten sich die Sieger der Landeswettbewerbe Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt im Rahmen eines Abschlusskonzertes. Die Junge Philharmonie Brandenburg und der diesjährige Sieger des Brandenburger Landesbandwettbewerbs, die Band High Five, begleiteten den Abend musikalisch. Woidke äußerte sich erfreut über das musikalische Live-Erlebnis: „Die Verbindung, die zwischen Künstlerinnen und Künstlern und dem Publikum bei einem solchen Auftritt entsteht, ist nicht zu vergleichen mit Musik aus der Konserve."


Woidke betonte den verbindenden Geist der Musik und hob die Bedeutung von Musikschulen für die musikalische Nachwuchsförderung hervor: „Zu einem guten Musiker oder einer guten Musikerin gehört auch immer eine Lehrkraft, die die Freude an der Musik nahebringt und Fertigkeiten vermittelt. Ich danke für die hervorragende Arbeit der Musikschulen in unseren Ländern und für ihren Einsatz und ihr Herzblut in der Kinder- und Jugendförderung." Auch der enviaM-Gruppe dankte er für ihr großes gesellschaftliches Engagement im Bereich der Talentförderung.


Das Energieunternehmen enviaM hatte im Jahr 2007 den musikalischen Wettstreit gemeinsam mit dem Verband deutscher Musikschulen und den Landesverbänden der Musikschulen Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen. Woidke ist seit 2016 Schirmherr des Landeswettbewerbs.


Alle Infos - auch zu den Preisträgern:


MUSIK AUS KOMMUNEN - Ein Förderprojekt von enviaM und MITGAS aus dem Segment Kultur (enviam-gruppe.de)

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 200.3 KB)