www.stk.brandenburg.de

Rückkehrerin und Ehrenamtlerin mit Leib und Seele: Woidke gratuliert Gisa Rothe aus Brodowin zum 80. Geburtstag

veröffentlicht am 22.02.2021

Erzählcafé, Bücherbaum, Barfußpfad, Instrumente mit Kindern bauen und Begegnungen mit den Älteren im Dorf organisieren: Dafür und noch viel mehr Projekte steht Gisa Rothe in Brodowin (Barnim). Am Mittwoch (24. Februar) feiert die Vorsitzende des Vereins „Mensch Brodowin" ihren 80. Geburtstag. Ministerpräsident Dietmar Woidke gratuliert der Jubilarin in einem Brief und dankt für ihr jahrzehntelanges Engagement.


Gisa Rothe ist in Brodowin geboren und aufgewachsen, bevor die Familie nach Westdeutschland übersiedelte. Direkt nach der Wiedervereinigung kehrte sie aus Nordrhein-Westfalen in ihre frühere Heimat zurück und engagiert sich seitdem.


Woidke: „Seit Ihrer Rückkehr in Ihre alte Heimat haben Sie den Nährboden dafür bereitet, dass Menschen andere Menschen sehen, sie respektieren, sie unterstützen. Dass sie im Einklang leben miteinander und mit der Natur. Von Anfang an haben Sie sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagiert und dabei vor allem die Jüngsten in den Fokus Ihres Wirkens gerückt. Ihr Einsatz ist seit vielen Jahren nicht nur im Hinblick auf Umfang und Vielfalt, sondern auch mit Blick auf Ihre Herzlichkeit, Kreativität und Offenheit eine Bereicherung für viele Menschen und beispielgebend im Land Brandenburg.


Ihre Projekte führen Menschen zusammen. Sie machen Naturschutz und Umweltpädagogik zum Kinderspiel. Ihr Engagement ist aller Ehren wert, es stärkt ein demokratisches Miteinander, fördert Nachhaltigkeit und ökologisches Bewusstsein. Sie sind in allen Zeiten so etwas wie der Baum in der Mitte des Dorfes, zu dem Menschen von nah und fern kommen, um zu sich zu finden und Kraft zu tanken. Dafür sage ich: Vielen Dank!"


Gisa Rothe war Gründungsmitglied von Montessori-Schule und -Kindergarten in Eberswalde. Zudem ist sie Gründungsmitglied des Vereins „Mensch Brodowin" und seit Anfang der 2000er Jahre auch dessen Vorsitzende. Gemeinsam mit sieben weiteren Vereinen bereichert „Mensch Brodowin" das Leben im Öko-Dorf. Ursprünglich bot „Mensch Brodowin" Kindern und Jugendlichen ein sinnvolles Freizeitangebot nach der Schule und in den Ferien. Mittlerweile wirkt der Verein für alle Generationen. Dreh- und Angelpunkt sind das „Mensch Brodowin-Haus" und der dazugehörige Garten, in dem Gisa Rothe unter anderem ein Erzählcafé für ältere Menschen ins Leben rief. Das Café ist zugleich Begegnungsstätte für Einheimische und Gäste.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 201.6 KB)