www.stk.brandenburg.de

20 Jahre Brandenburger Sommerabend

3.000 Gäste feierten unter dem Motto „Das Jubiläum“

veröffentlicht am 19.06.2019

Zum 20. Mal feierten heute Abend rund 3.000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft den „Brandenburger Sommerabend". Unter dem einprägsamen Motto „Das Jubiläum" hatten Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, der Bevollmächtigte beim Bund, Staatssekretär Thomas Kralinski, und der Präsident des WirtschaftsForum Brandenburg, Dr. Miloš Stefanović, zu Gesprächen, kultureller Unterhaltung, Spaß und kulinarischen Köstlichkeiten aus Brandenburg in den Kulturstandort Schiffbauergasse in Potsdam gebeten.


Zu den Gästen gehörten Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz, weitere Vertreter aus Bundesministerien und von diplomatischen Vertretungen, Abgeordnete des Deutschen Bundestags und des Brandenburger Landtags, nahezu das gesamte Landeskabinett, Spitzen von Unternehmen, Landräte und Oberbürgermeister sowie zahlreiche „Brandenburger Köpfe" und Ehrenamtler aus dem ganzen Land, so von Jugendfeuerwehren.


Ministerpräsident Woidke: „Wir feiern heute im 30. Jahr der friedlichen Revolution ein weiteres Jubiläum: 20 Jahre Sommerabend. Über all die Jahre ist die Hauptsache geblieben: Ein schönes Fest mit vielen Menschen, die bei guten Gesprächen zusammenkommen. Doch der Grundtenor dieser Gespräche ist heute ein ganz anderer als vor 20 Jahren. War früher manches sorgenvoll, steht Brandenburg heute ausgesprochen gut da, ist wirtschaftlich erfolgreich und ein wunderbares Land zum Leben! Dennoch bleiben natürlich viele Aufgaben, die wir in großem brandenburgischem Gemeinsinn lösen wollen."


Staatssekretär Kralinski: „Der Brandenburger Sommerabend lebt vom ‚get together‘. Und zahlreiche Sponsoren, Aussteller und Partner helfen mit, dass es den Gästen an nichts fehlt. Dazu ein großes Dankeschön an unsere mehr als 100 Unterstützer. Genießen Sie den Abend, denn: Es kann so einfach sein - in Brandenburg zu leben, zu wohnen, zu arbeiten und zu lernen. Wir wollen Ihnen darauf (noch) mehr Lust machen."


Präsident Stefanović: „Wir feiern heute ein Jubiläum: 20 Jahre Brandenburger Sommerabend. Und das ist Ausdruck dafür, dass sich Gutes bewährt hat! Mein herzlicher Dank geht an alle, die diesen festlichen Abend zu einer Tradition gemacht haben."


Ein Schwerpunkt des vielfältigen Programms war die Präsentation des Netzwerks Co-Working-Spaces im ländlichen Raum. Mittlerweile gibt es unter dem Titel „Smart Country" 50 solcher Angebote, die digitales Arbeiten im Grünen ermöglichen und zugleich Café, Dorftreffpunkt oder Herberge sind. Die Tourismus Marketing Brandenburg GmbH stellte ihre mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichneten digitalen Infostelen aus. Der Chef der Staatskanzlei, Martin Gorholt, empfing auf dem Theaterschiff alle seit Juli 2018 ausgezeichneten „Ehrenamtler des Monats" sowie Akteure von Demografie-Projekten und Rückkehrinitiativen zum Gespräch.


Durch den Abend führte rbb-Moderatorin Franziska Maushake, die auf der Hauptbühne unter anderem die Band „Duke Brass" und als Höhepunkt das große Feuerwerk ankündigte. Außerdem sorgten u.a. das ZEBRA Stelzentheater, die Saxophonistin Marion Andersons, die interaktive Performance-Truppe Funny Lady und die Combo hit mama sowie das Akrobatik-Duo Jim & John für gute Stimmung. Die gab es auch bei den Aufführungen der Shakespeare-Parodie „The Queen´s Men" des Hans Otto Theaters.


Für das leibliche Wohl sorgte wie stets auf dem Sommerabend die von pro agro initiierte „Genussstraße", die auf frisch zubereitete, hochwertige Brandenburger Produkte setzte sowie die von Alexander Dieck moderierte PORTA Kochbühne der Redo Unternehmensgruppe.


Fotos der Veranstaltung

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 129.7 KB)