www.stk.brandenburg.de

„Energiemanager des Jahres 2017"- Woidke gratuliert 50-Hertz-Chef Boris Schucht

veröffentlicht am 07.03.2018

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dem Vorsitzenden der Geschäftsführung des Unternehmens 50Hertz, Boris Schucht, zur Auszeichnung „Energiemanager des Jahres 2017" gratuliert. Anlässlich des Festaktes zur Auszeichnung heute in Berlin würdigte Woidke das engagierte Wirken des Managers an der Spitze des  Übertragungsnetzbetreibers.


Woidke betonte: „Sie haben die Energiewirtschaft in Deutschland maßgeblich mitgestaltet und sorgen mit Weitsicht und Kompetenz für eine erfolgreiche Integration der erneuerbaren Energien innerhalb der komplexen Netzstruktur. Dabei hat ein fairer Lastenausgleich - auch gerade für die Bürgerinnen und Bürger Ostdeutschlands - für Sie immer eine hohe Priorität genossen." Woidke wünschte Schucht weiterhin Erfolg bei der Führung des Unternehmens.


Eine Jury aus Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft und Medien hatte Schucht zum „Energiemanager des Jahres" gewählt. Der Preis im Wettbewerb für Führungskräfte der Energiewirtschaft wurde zum 17. Mal verliehen. Stifter sind die Zeitung „Energie & Management", die Sozietät Becker  Büttner  Held und die K. Group GmbH.


Schucht ist seit 2010 Vorsitzender der Geschäftsführung von 50Hertz in Berlin. Das Unternehmen sorgt als Übertragungsnetzbetreiber im Norden und Osten Deutschlands für Betrieb, Instandhaltung, Planung und Ausbau der Übertragungsnetze in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. In dem Netzgebiet wurde 2016 fast die Hälfte des Stromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 116.3 KB)