Volljurist/-in

Jung, modern, forschungsorientiert: Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen. Die Universität Potsdam ist drittmittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Technologie- und Wissenstransfer und verfügt über eine serviceorientierte Verwaltung. Mit rund 20.000 Studierenden auf drei Standorte verteilt – Am Neuen Palais, Griebnitzsee und Golm – ist die Universität Potsdam ein herausragender Wirtschaftsfaktor und Entwicklungsmotor für die Region. Sie hat ca. 2.750 Beschäftigte und ist eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen Deutschlands.

An der Universität Potsdam, Dezernat für Personal-und Rechtsangelegenheiten ist im zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

 Volljurist/-in

Kenn-Nr. 21/2018

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden unbefristet zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 der Entgeltordnung zum TV-Länder.

Die Stelle umfasst u.a. die Bestellung zur/zum behördlichen Datenschutzbeauftragten für die Universität Potsdam mit folgendem Aufgabengebiet

  • Beratung der Hochschulleitung, der Mitarbeiter/-innen und der Personalvertretungen in datenschutzrelevanten Fragen,
  • Überwachung der Einhaltung der Datenschutzgesetze und der Datenschutz-Grundverordnung,
  • Durchführung von Schulungen der Mitarbeiter/-innen in Belangen des Datenschutzes und der Datensicherheit.

Diese Tätigkeit wird fachlich weisungsfrei ausgeübt.

Zudem übernimmt der Stelleninhaber/ die Stelleninhaberin innerhalb des Dezernats für Personal- und Rechtsangelegenheiten im Justiziariat die

  • juristische Bearbeitung von Vorgängen mit Schwerpunkt auf dem Gebiet des Akteneinsichts- und Informationszugangsgesetzes, des Urheberrechts, des Telekommunikations- sowie des Telemedienrechts.

Wir bieten Ihnen ein interessantes Aufgabenspektrum und freuen uns, wenn Sie sich bewerben und folgende Anforderungen erfüllen:

  • 1. und 2. juristisches Staatsexamen. Erwartet wird ein Abschluss mit mindestens der Note „befriedigend“,
  • umfassende Rechtskenntnisse auf dem Gebiet des Datenschutz-, des Urheber-, des IT- und Medienrechts sind erwünscht,
  • Verhandlungsgeschick, Flexibilität und Durchsetzungsvermögen,
  • Teamfähigkeit,
  • hohe Belastbarkeit und ausgeprägte Leistungsbereitschaft,
  • sehr gute DV-Kenntnisse.

Informationen zur Universität Potsdam finden Sie im Internet unter http://www.uni-potsdam.de. Für nähere Informationen zur Ausschreibung steht Ihnen der Dezernent, Herr Kurlemann, Tel.: (0331) 977- 1783, Email: hans.kurlemann@uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

Die Universität strebt in allen Beschäftigungsgruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/-innen bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungen mit sämtlichen Stationszeugnissen sind bis zum 21.03.2018 unter Angabe der Kenn-Nr. 21/2018 an das Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten der Universität Potsdam, Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam oder per Email an bewerbung@uni-potsdam.de zu richten.

Falls eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erwünscht ist, bitten wir um Beilage eines adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlags.

Potsdam,01.03.2018