Brandoberinspektoranwärterinnen/Brandoberinspektoranwärter (Anwärter/innen für die Laufbahn des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes)

Die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) stellt zum 01. Oktober 2018

 zwei Brandoberinspektoranwärterinnen/Brandoberinspektoranwärter (Anwärter/innen für die Laufbahn des gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes)

am Dienstort Eisenhüttenstadt ein.

Wir bieten Ihnen:

  • die Einstellung als Brandoberinspektoranwärter/in im Beamtenverhältnis auf Widerruf
  • eine Zahlung von Anwärterbezügen in Höhe von monatlich 1.258,07 €
  • einen Vorbereitungsdienst von grundsätzlich 18 Monaten
  • abwechslungsreiche Ausbildungsabschnitte, welche zumindest in Teilen bei Ausbildungsstellen anderer Dienstherrn oder/und an anderen Landesfeuerwehrschulen abgeleistet werden; hierfür kommen Dienststellen im ganzen Bundesgebiet in Frage
  • gute Aussichten auf eine Übernahme in den Landesdienst als Beamter/in auf Probe nach bestandener Laufbahnprüfung

Ausbildungsinhalte:

Die Ausbildung umfasst die Gebiete:

  • feuerwehrtechnische Grundausbildung
  • berufspraktische Ausbildung im Einsatzdienst einer bzw. mehrerer Feuer- und Rettungswachen
  • Führungsausbildung mittlerer und gehobener feuerwehrtechnischer Dienst
  • praktische Ausbildung im Einsatzdienst, Dienste in den Funktionen bis zur Zugführerin/zum Zugführer
  • vorbeugender Brandschutz

Einstellungsvoraussetzungen:

  • ein mit einem Bachelorgrad abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen gleichwertigen
  • Abschluss in einer für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Fachrichtung
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung für den Dienst in der Feuerwehr (u. a. G 26.3)
  • erfolgreiche Teilnahme am Sporttest sowie Schwimmtauglichkeitsnachweis
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B, Fahrerlaubnis der Klasse C wäre wünschenswert
  • Höchstalter 35 Jahre
  • auf Grund der an der LSTE gelebten deutsch-polnischen Projektarbeit ist die Kenntnis der polnischen Sprache in Wort und Schrift wünschenswert

 Wir erwarten von den Bewerbern strukturiertes Denken und Handeln, Lernbereitschaft, Lernfähigkeit, Flexibilität und insbesondere Teamfähigkeit. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht.

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

Senden Sie Ihre aussagefähige Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnissen, Nachweis über die gesundheitliche Eignung für den Dienst in der Feuerwehr (u. a. G 26.3) sowie ggf. Nachweis über eine ehrenamtliche Ausbildung und Mitarbeit in einer freiwilligen Feuerwehr bis zum 09.   April 2018 an die

     Landesschule und Technische Einrichtung für

          Brand- und Katastrophenschutz

Eisenbahnstraße 1a

15890 Eisenhüttenstadt

 

Auskunft zu dieser Stellenausschreibung erteilt der Dezernent für Ausbildung, Herr Bodinka

Telefon: 03364/757-122, E-Mail: hagen.bodinka@lste.brandenburg.de 

Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir Sie, einen adressierten und ausreichend

frankierten Briefumschlag beizufügen.