www.stk.brandenburg.de

Ausleihe per Mausklick – Bibliothekenverbund in der Uckermark als „Demografie-Beispiel“ geehrt

veröffentlicht am 21.05.2015

Die Staatskanzlei hat heute das Projekt „Demografiefeste Bibliotheken in der Uckermark“ als jüngstes Beispiel auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“ geehrt. Zu der Initiative zusammengeschlossen haben sich die Stadtbibliotheken von Prenzlau, Schwedt/Oder, Angermünde und Templin. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Rudolf Zeeb, überreichte die Auszeichnung „Demografie-Beispiel“ bei einem Besuch in Prenzlau.

Die Bibliotheken des Landkreises bauen ein attraktives Angebot an digitalen Medienbeständen auf und bündeln dabei ihre knappen Ressourcen durch gemeinsame Anschaffung und Nutzung der Medienbestände. Seit Februar können Bibliotheksnutzer auf die „Onleihe Uckermark“ zugreifen, die bislang rund 2500 eBooks, eAudios und ePapers umfasst.

Zeeb betonte: „Auch in unserer modernen Informationsgesellschaft sind Bücher, Zeitungen und Zeitschriften unverzichtbare Quellen des Wissens und der kulturellen Bereicherung. Mit der Ausleihe per Mausklick reagieren die öffentlichen Bibliotheken in der Uckermark auf veränderte Lesegewohnheiten, die mit der Digitalisierung in allen Lebensbereichen einhergehen. Zugleich ermöglicht der neue Download-Service einen Zugriff auf gewünschte Titel rund um die Uhr von zu Hause und von unterwegs. Der Griff ins ‚digitale Bücherregal‘ erspart somit gerade Bewohnern in Orten ohne eigene Bibliothek lange Wege und Zeit. Sie können sich rasch und bequem die neuesten Bestseller oder aktuelle Artikel herunterladen. Das steigert die Lebensqualität in der Region.“

Die Leiterin der Stadtbibliothek Prenzlau und Koordinatorin der Onleihe Uckermark, Katrin Kaesler, sagte: "Endlich können wir unseren Nutzern das neue, kundenfreundliche Service-Angebot der E-Medien-Ausleihe anbieten, die Nachfrage gab es schon lange. Über zwei Jahre haben wir das Projekt gemeinsam geplant und realisiert und so unsere schon bestehende gute Zusammenarbeit weiter ausgebaut.
Das neue, attraktive Angebot wurde möglich dank einer finanziellen Förderung des Landkreises Uckermark und eines großzügigen Sponsorings der Sparkasse Uckermark, der Stadtsparkasse Schwedt und des Ostdeutschen Sparkassenverbandes. Nun wird unsere virtuelle Filiale, die ‚Onleihe Uckermark‘ schrittweise gemeinsam ausgebaut, der Bestand ständig aktualisiert und erweitert. Gerade in unserer ländlichen Region mit weiten Wegen und weitmaschiger Infrastruktur brauchen wir entsprechende digitale Angebote."

Die Ausleihe digitaler Medien ist für Bibliothekskunden ein zusätzlicher, kostenloser Service. Nach Ablauf der Leihfrist lassen sich die Dateien nicht mehr öffnen. Die „Rückgabe“ der eMedien erfolgt somit automatisch, Mahngebühren können nicht anfallen.

Die „Demografiefesten Bibliotheken in der Uckermark“ sind ein weiteres Beispiel auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“, mit dem die Staatskanzlei innovative, nachahmenswerte Initiativen im Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels vorstellt. Die jeweiligen Demografie-Beispiele werden im Rahmen des Internetauftritts „Marktplatz der Möglichkeiten“ unter demografie.brandenburg.de veröffentlicht.

Kontakt für das Demografie-Beispiel „Demografiefeste Bibliotheken in der Uckermark“: Dominikanerkloster Prenzlau, Stadtbibliothek, Katrin Kaesler, Telefon: (03984) / 75 – 4041; E-Mail: leiter.bibliothek@dominikanerkloster-prenzlau.de

Weitere Infos: hier.

Hinweise und Anregungen an: demografie@stk.brandenburg.de