Ehrenamtler des Monats im Jahr 2013

Die gute Seele von Haus Premnitz – Gerber würdigt Anneliese Preuß als Ehrenamtlerin des Monats

Für ihren unermüdlichen und selbstlosen Einsatz bei der Betreuung älterer Menschen ist Anneliese Preuß aus Premnitz als „Ehrenamtlerin des Monats“ November geehrt worden.
[ausführlich]


Paul Stets

Ein Bauer durch und durch – Paul Stets als 70. Ehrenamtler des Monats geehrt

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Interessenvertreter der Bauernschaft und zum Erhalt eines lebensfähigen ländlichen Raums hat die Staatskanzlei heute den pensionierten Landwirt Paul Stets aus der Prignitz geehrt. Bei einer Veranstaltung des Kreisbauernverbandes Prignitz zeichnete der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, den Groß Pankower als 70. „Ehrenamtler des Monats“ Oktober aus.
[ausführlich]


Ingrid Fritzemeier

Ingrid Fritzemeier als „Ehrenamtlerin des Monats“ gewürdigt

Die Leiterin der Rettungshundestaffel Märkisch Oderland-Ost Ingrid Fritzemeier aus Rietz-Neuendorf im Landkreis Oder-Spree ist heute für ihr langjähriges Engagement als „Ehrenamtlerin des Monats“ September ausgezeichnet worden. Frau Fritzemeier hat gemeinsam mit ihrem Mann Volker, der bereits im Oktober 2011 für seine ehrenamtliche Tätigkeit von der Staatskanzlei ausgezeichnet worden war, zahlreiche Tierschutzprojekte in Kroatien gefördert und Vereine bei der Gründung unterstützt. Sie bildet als Staffelführerin selbst Rettungshunde aus.
[ausführlich]


Jürgen Lüth

20 Jahre Weisser Ring – Woidke würdigt kompetente Arbeit – Jürgen Lüth „Ehrenamtler des Monats“

Innenminister Dietmar Woidke hat anlässlich des 20. Jubiläums des Opferhilfevereins Weisser Ring dem Landesverband Brandenburg eine einfühlsame und kompetente Arbeit attestiert. „Es ist den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zu verdanken, dass Betroffene in schweren Zeiten nicht allein gelassen werden, dass sie Beistand erhalten“, sagte Woidke heute in Potsdam. Bei der Festveranstaltung zeichnete Woidke im Auftrag von Ministerpräsident Matthias Platzeck den Landesverbandsvorsitzenden Jürgen Lüth als „Ehrenamtler des Monats“ August aus.
[ausführlich]


Dieter Eipel

Lokalpolitiker mit Draht nach Europa – Staatskanzlei ehrt Dieter Eipel als „Ehrenamtler des Monats“ Juli

Der Lokalpolitiker Dieter Eipel ist heute für sein langjähriges Engagement als ehemaliger ehrenamtlicher Bürgermeister der Stadt Lindow im Landkreis Ostprignitz-Ruppin als „Ehrenamtler des Monats“ Juli ausgezeichnet worden. Eipel hat sich maßgeblich für die Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie für die Völkerverständigung eingesetzt. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, ehrte den Rentner, der auch Vorsitzender des Partnerschaftsvereins „Internationale Beziehungen“ in Lindow ist.
[ausführlich]


Lars Wilhelm

Kriminalistischer Spürsinn – Staatskanzlei ehrt Lars Wilhelm als „Ehrenamtler des Monats“ Juni

Für seinen ausgeprägten Spürsinn und sein Engagement zur Sicherung archäologischer Fundstellen auf dem Gelände der uckermärkischen Burg Stolpe ist der Künstler und Bildhauer Lars Wilhelm heute als „Ehrenamtler des Monats“ Juni ausgezeichnet worden. Als ehrenamtlicher Bodendenkmalpfleger ist Wilhelm seit 2010 für das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum (BLDAM) aktiv und hat dazu beigetragen, spektakuläre Funde zutage zu bringen. Besonders engagiert mitgewirkt hat Wilhelm bei der Bergung slawischer Fürstengräber.
[ausführlich]


Horst Klinkmüller

Aktiv im Weinbau und darüber hinaus – Staatskanzlei ehrt Horst Klinkmüller als „Ehrenamtler des Monats“ Mai

Für sein Engagement zum Erhalt des historischen Weinbaus im traditionsreichen Anbaugebiet Schlieben ist heute Horst Klinkmüller aus dem Elbe-Elster-Kreis als „Ehrenamtler des Monats“ Mai ausgezeichnet worden. Als Weinkenner und im Vorstand des Vereins zur Förderung des historischen Weinbaus in Schlieben ist er bereits seit zehn Jahren aktiv, um Traditionen zu bewahren und den Tourismus in der Region zu befördern.
[ausführlich]


Gruppenbild

Engagiert im Behindertensport – Staatskanzlei ehrt Ingo Jeschke als „Ehrenamtler des Monats“ April

18.04.2013 - Ingo Jeschke aus Sadenbeck (Prignitz) ist am 18.4.2013 für seinen Einsatz im Behindertensport und in der Parkinsonhilfe als „Ehrenamtler des Monats“ April ausgezeichnet worden. Im Auftrag des Chefs der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, würdigte Abteilungsleiterin Birgit Gidde Jeschkes freiwillige Tätigkeit bei einer Veranstaltung in Wittenberge: „Ingo Jeschke hat trotz der eigenen Parkinsonerkrankung vor zehn Jahren nie aufgegeben. Seine ehrenamtliche Arbeit hat ihm auch ein stückweit geholfen, mit seiner Behinderung umzugehen. Er ist ein Vorbild für andere Betroffene.“
[ausführlich]



Gruppenbild

Ein Herz für Kinder – Gerber ehrt Susanne Fürstenau aus Templin für ihren unermüdlichen Einsatz

27.03.2013 - Susanne Fürstenau aus Templin ist heute für ihr unermüdliches Engagement bei der Betreuung von Kindern aus sozial schwachen Familien als „Ehrenamtlerin des Monats“ März ausgezeichnet worden. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, würdigte ihre Arbeit als Vorsitzende des Vereins „Hilfe gegen soziale Not Templin“ bei einer Festveranstaltung in Templin: „Susanne Fürstenau ist überall dort zu finden, wo Menschen Hilfe und Unterstützung benötigen. Damit ist sie ein Vorbild für Andere. Und nicht nur bei den Templinern ist sie bekannt, sondern weit über die Grenzen der Uckermark hinaus.“
[ausführlich]


Gruppenbild

Mit Herz und Verstand für die Jugend

21.02.2013 - Der Teltower Norbert Gölitzer ist heute für sein langjähriges freiwilliges Engagement als stellvertretender Vereinsvorsitzender des Industriemuseums der Region Teltow als „Ehrenamtler des Monats“ Februar ausgezeichnet worden. Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, ehrte den Mitbegründer des Museums, der zugleich auch Begründer des Unternehmerverbandes Brandenburg in Potsdam ist, bei der Festveranstaltung in der Potsdamer Biosphäre. [ausführlich]



20130115_edm.jpg

Engagiert in der Frauenhilfe – Gerber ehrt Ruth Hahnsch als Ehrenamtlerin des Monats Januar

17.01.2013 - Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement in der Evangelischen Kirchengemeinde Bornstedt hat die Staatskanzlei heute Ruth Hahnsch aus Potsdam als Ehrenamtlerin des Monats Januar geehrt. Bei der Veranstaltung in der Evangelischen Kirchengemeinde Potsdam-Bornstedt überreichte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, die Urkunde des Ministerpräsidenten sowie einen hochwertigen Füller. [ausführlich]