Bunte Wohn-Vielfalt in Finsterwalde

Straßenansicht © Wohnungsgenossenschaft Finsterwalde eG
Die Wohnungsgenossenschaft Finsterwalde eG (WoGe) konnte am 26. Juni 2020 im Beisein von Baustaatssekretär Rainer Genilke erstmals das Qualitäts-siegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ vom BBU Verband Berlin-Brandenburger Wohnungsunternehmen entgegennehmen. weiter

Auszeichnung für Reihenhäuser in Hennigsdorf

Frontansicht der 8 Reihenhäuser © Wohnungsgenossenschaft "Einheit" Hennigsdorf eG
Der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen hat am 24. Juni 2020 im Beisein von Baustaatssekretär Rainer Genilke die Wohnungsge-nossenschaft „Einheit“ Hennigsdorf eG (WHG) für den Neubau von acht Rei-henhäusern mit dem Qualitätssiegel „Gewohnt gut – fit für die Zukunft“ ausge-zeichnet. weiter

Ausfüllbares Antragsformular "Wohnberechtigungsschein"

Piktogramm zur Beantragung eines Wohnberechtigungsscheines © MIL
Mit Erlass des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung vom 1. Oktober 2019, veröffentlicht im Amtsblatt für Brandenburg Nummer 5 vom 5. Februar 2020 ist der dort veröffentlichte Vordruck zur Beantragung eines Wohnberechtigungsscheins als amtlicher Vordruck einheitlich im Land Brandenburg zu verwenden. weiter

MIL fördert Neubau von 117 Wohnungen in Potsdam

Minister Beermann © MIL
Am 16. Januar 2020 nahm Bauminister Beermann am symbolischen Spatenstich für den Neubau von 117 Wohnungen und mehreren Gewerbeeinheiten in Potsdams Norden teil. Unter den Gewerbeeinheiten sind eine Tagespflege sowie eine Sozialstation mit Begegnungsräumen geplant. weiter

Auf dem Weg zum bundeseinheitlichen Wohngeldantrag für den Mietzuschuss

Pilotphase in den Städten Brandeburg an der Havel und Potsdam

Wohngebiet mit Plattenbauten am Marktcenter Potsdam © MIL
Ab 15. April 2019 wird in den Wohngeldbehörden der Städte Brandenburg an der Havel und Potsdam ein in Kooperation von Bund und Ländern entwickelter einheitlicher Wohngeldantrag für eine zeitlich begrenzte praktische Erprobung eingesetzt. weiter

Neue Richtlinie zur Förderung von Mietwohnungen

Richtfest einer Gebäudesanierung © MIL
Bis 2019 werden für den sozialen Wohnungsbau 100 Millionen Euro jährlich bereitgestellt. Gefördert werden der Mietwohnungsneubau, der generationsgerechte und barrierefreie Um- und Ausbau von bestehenden Mietwohngebäuden, die Erweiterung, Nutzungsänderung und Anpassung an geänderte Wohnbedürfnisse sowie die generationsgerechte Modernisierung und Instandsetzung. Darüber hinaus ist der Anbau von Aufzügen, einschließlich der Herstellung des barrierefreien Zugangs zu den Wohnungen, förderfähig. weiter

Mietpreisbremse am 1. Januar 2016 in Kraft getreten

sanierter Wohnblock in Oranienburg © MIL
Zum 1. Januar 2016 ist in Brandenburg die Verordnung zur Mietpreisbremse (Mietpreisbegrenzungsverordnung) in Kraft getreten. Danach darf die Miete in 31 brandenburgischen Kommunen bei Wiedervermietungen die ortsübliche Vergleichsmiete um höchstens 10 Prozent übersteigen. weiter