Leiter/Leiterin der Abteilung Gesundheit

Stellenausschreibung

Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) des Landes Brandenburg beabsichtigt, zum 01.09.2018 die Stelle der/des

Leiterin/Leiters der Abteilung Gesundheit

am Dienstort Zossen OT Wünsdorf zu besetzen (Kenn-Nr.: 04/2018-AL-Gesundheit)

Die Tätigkeit umfasst folgende Aufgaben:

  • Leitung der Abteilung Gesundheit des LAVG mit den Dezernaten Gesundheitsfachberufe, Gesundheitsberichterstattung und Infektionsschutz, Apotheken, Arzneimittel, Medizinprodukte
  • Fachliche Aufsicht über die Dezernate
  • Erarbeitung von fachlichen Stellungnahmen für das MASGF und die Fachöffentlichkeit
  • Fachliche Beratung der Gesundheitsämter, Fortbildung
  • Sicherstellung der gesetzlichen Genehmigungs-, Überwachungs-,  und Kontrollfunktionen der Abteilung
  • Koordination abteilungsübergreifender Projekte und Vorgänge
  • Koordination der Entwicklung, Begleitung und Auswertung von gesundheitsbezogenen Modellen, Projekten und Konzepten
  • Kooperation und Netzwerkarbeit mit den regionalen und überregionalen Akteuren des Gesundheitswesens
  • Fachliche Unterstützung der Gesundheitspolitik mit einer Public Health Orientierung, Identifizierung von Handlungsbedarfen auf der Basis der Gesundheitsberichterstattung (GBE)
  • Zusammenarbeit mit der Medizinischen Hochschule Brandenburg
  • Weiterbildung von Ärzten im Fachgebiet Öffentliches Gesundheitswesen
  • Wahrnehmung der Funktion der obersten Leitung im Rahmen der Arzneimittel- Apotheken und Medizinprodukteüberwachung,
  • Wahrnehmung der obersten Leitung im Rahmen der Aufgaben der Approbationsbehörde, des Prüfungsamtes und Amtes für die Anerkennung und Aufsicht über Ausbildungsstätten für Gesundheitsfachberufe, der Anerkennungsbehörde für ausländische Abschlüsse im Bereich von reglementierten Berufen im Gesundheitswesen
  • Mitarbeit in Bund-Länder-Arbeitsgruppen und in Fachgremien des Landes Brandenburg.

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium der Humanmedizin und Weiterbildung zur Fachärztin/Facharzt (vorzugsweise Fachärztin/Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen)
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen in Kernbereichen des öffentlichen Gesundheitsdienstes, des Infektionsschutzes und der Gesundheitsberichterstattung
  • nachgewiesene mehrjährige Erfahrungen in der Leitung betrieblicher Organisationseinheiten und in der Führung von Mitarbeitern
  • Bereitschaft zur kontinuierlichen Verbesserung des behördlichen Handelns, z.B. durch Umsetzung von effizienz- und effektivitätssteigernden Maßnahmen insb. im IT-Bereich

Zu den weiteren Anforderungen gehören insbesondere:

  • ausgeprägte Personalführungs- und Sozialkompetenz
  • Bereitschaft zur eigenen Fortbildung im Fachgebiet
  • ausgeprägte Motivation, sich mit der Beobachtung, Bewertung und dem Schutz der Gesundheit der Bevölkerung zu befassen und sich hierfür in den wissenschaftlichen Methoden weiterzubilden
  • fundierte englische Sprachkenntnisse
  • ergebnisorientierte Steuerung aufgabenbezogener Prozesse
  • ganzheitliches und vernetztes Denken und Handeln.

Sie sind in besonderem Maße kommunikativ, konfliktfähig und durchsetzungsfähig. Persönlich zeichnen Sie sich durch Zuverlässigkeit sowie Integrität aus und verfügen über Sensibilität im Umgang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie externen Partnern.

Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppe A 16 BbgBesO bewertet; Tarifbeschäftigte erhalten ein außertarifliches Entgelt der Entgeltgruppe E 15 Ü nach der mit Rundschreiben des Ministeriums des Innern des Landes Brandenburg vom 12. Juni 2014 erstmals bekannt gemachten AT-Entgelttabelle.

Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit sieht sich der Gleichstellung von Schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Es gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der Kenn-Nr.: 04/2018-AL-Gesundheit bis zum 04.05.2018 an das          

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG)

Zentrale Verwaltung

Postfach 90 02 36, 14438 Potsdam oder

Horstweg 57, 14478 Potsdam

oder per E-Mail an

personal@lavg.brandenburg.de

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Sandmann (Tel.: 0331 8683-900). Fachliche Auskünfte erteilt Frau Dr. Ellsäßer (Tel.: 0331 - 86 83 800).

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden dann nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten zurückgesandt.