Softwaretester/- in

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg ist die zentrale, zukunftsorientierte Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei sowie für andere Organisationsbereiche der Landesverwaltung.

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg, Dienstort Potsdam, sucht im Rahmen des Projektes „Polizeilicher Informations- und Analyseverbund Brandenburg/einheitliches Fallbearbeitungssystem (PIAV/eFBS BB)“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für 24 Monate nach §14 Abs. 2 TzBfG für den Bereich Informationstechnik

einen/eine Softwaretester/- in.

 

Mit der Einführung des Polizeilichen Informations- und Analyseverbundes (PIAV) beschreiten die Polizeien der Länder und des Bundes einen Paradigmenwechsel von einem statischen Meldedienst zu einem dynamischen Informationsmanagement mit dem Ziel der Vereinfachung und Verbesserung des polizeilichen Informationsaustausches.

 

Mit PIAV wird ein System zur zeitnahen Bereitstellung von ausgewählten Personen-, Fall- und Sachdaten aus den Vorgangs- oder Fallbearbeitungssystemen der Länderpolizeien, der Bundespolizei, des Zoll- und des Bundeskriminalamts in einer gemeinsam genutzten Verbundanwendung auf Bundesebene zur länderübergreifenden operativen und strategischen Kriminalitätsanalyse zur Verfügung gestellt. Außerdem dient er als Informationsgrundlage für die polizeiliche und politische Führungs- und Entscheidungsebene.

 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Mitwirkung bei der Erstellung von Testkonzepten- und Handbüchern

  • Mitwirkung bei der Erstellung von Testfällen

  • Durchführung von Softwaretests nach vorliegenden Testfällen

  • Lokalisierung und Dokumentation von Softwarefehlern

  • Begleitung von automatischen oder halbautomatischen Testläufen

  • Pflege und Aktualisierung von Planungsübersichten.

Anforderungen:

Für die zu besetzende Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum IT-Systemkaufmann/zur IT-Systemkauffrau bzw. zum Informatikkaufmann/zur Informatikkauffrau oder vergleichbar.

Darüber hinaus erwarten wir:

  • Grundkenntnisse zur Bedienung von APC Betriebssystemen (Windows 7)

  • sicher in der Anwendung der gängigen MS-Office-Produkte

  • Grundverständnis zu Server und Datenbanken

  • SQL-Grundkenntnisse

  • Fähigkeit, sich in unterschiedliche Problemstellungen zügig einzuarbeiten

  • konzeptionelles Arbeiten

  • strukturiertes Denken

  • Teamfähigkeit, Kontakt- und Kritikfähigkeit

  • Einsatz- und Verantwortungsbereitschaft

  • Durchsetzungsvermögen

  • Fahrerlaubnis zum Führen von PKW (Klasse B).

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine befristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/r bewertet nach der Entgeltgruppe E 6 TV-L
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit

  • ein motiviertes Team mit fachlicher und sozialer Kompetenz

  • flexible Arbeitszeiten.

Die Arbeitsplätze des Zentraldienstes der Polizei des Landes Brandenburg sind grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigung geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird für den jeweiligen Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere Anforderungen des Arbeitsplatzes, gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

 

Der Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Frauen und Männern, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt und Informationen

Auskünfte zum fachlichen Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Pahl unter der Tel.-Nr. (0331) 9688-610. Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Bomberg unter der Tel.-Nr. (033702) 91-120 zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Zentraldienst der Polizei des Landes Brandenburg finden Sie im Internet unter www.polizei.brandenburg.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, wie Lebenslauf, Abschlusszeugnis Berufsausbildung/Studium und Arbeitszeugnisse sowie der Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme.

Diese senden Sie bitte bis spätestens 31. März 2018 an den

Zentraldienst der Polizei

Verwaltung (Personal)

Kennzahl: PIAV-3

Am Baruther Tor 20

15806 Zossen.