www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstück auf Einladung der Regierungssprecher
in der kommenden Woche

veröffentlicht am 24.10.2013

Filmland Brandenburg
Osteuropäische Vielfalt – 23. Filmfestival in Cottbus

Wann: Dienstag, 29. Oktober 2013, 10.00 Uhr

Wo: Staatskanzlei, Raum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Wer: Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers, Jörg Ackermann, Geschäftsführer Filmfestival Cottbus, Bernd Buder, Leiter der Programmabteilung und Direktor von connecting cottbus sowie die Geschäftsführerin vom Medienboard Berlin-Brandenburg, Kirsten Niehuus

Was: Das 23. Filmfestival Cottbus lädt vom 5. bis 10. November Freunde des mittel- und osteuropäischen Films in die Lausitz ein. Das Festival gilt als eines der wichtigsten Foren für das zeitgenössische Filmschaffen Osteuropas. Der jährlich wechselnde Themenschwerpunkt „Fokus“ widmet sich der filmischen Erkundung osteuropäischer Vielfalt unter dem Motto „Osteuropa der Kulturen“. Schwerpunkt bilden Filme über Sinti und Roma. Die „Retroperspektive“ hat sich der preußisch-brandenburgischen „Kindheit im gesellschaftlichen Wandel“ im Zeitraffer der vergangenen 100 Jahre verschrieben. Die Akteure geben einen Ausblick auf das Programm des Filmfestivals. Zudem spricht Christoffers über die Bedeutung des osteuropäischen Films für das Land Brandenburg.