www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt Gründung von Schülergenossenschaften

veröffentlicht am 10.03.2013

Ministerpräsident Matthias Platzeck unterstützt die Gründung von Schülergenossenschaften in Brandenburg. Dafür stellt die Staatskanzlei 8.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Bis Ende des Jahres sollen an den Schulen die ersten vier bis fünf derartigen Unternehmen ins Leben gerufen werden. Die Idee, Schüler für diese Wirtschaftsform zu interessieren, war Ende vergangenen Jahres auf einer Fachtagung entstanden, die von der Staatskanzlei anlässlich des Internationalen Jahres der Genossenschaften organisiert worden war.

Platzeck betonte die Entwicklungspotenziale, die Genossenschaften für die gesamte Gesellschaft haben. „Bereits heute sind sie eine treibende Kraft im wirtschaftlichen und sozialen Gefüge. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger machen sich zunehmend wieder die Prinzipien Selbsthilfe, Selbstverwaltung und Selbstverantwortung zu Eigen. Es gibt aber noch viele Entfaltungsspielräume. Deshalb ist es gut, wenn bereits junge Leute am praktischen Beispiel lernen, welche Möglichkeiten Genossenschaften bieten.“

Unterstützung für die Gründung von Schülergenossenschaften erhalten Interessenten bei der gemeinnützigen kobra.net GmbH, deren Servicestelle landesweit für Schülerfirmen zuständig ist. In den nächsten Monaten wollen Mitarbeiter überall in Brandenburg existierende und sich in Gründung befindende Schülerfirmen beraten, welche fachlichen und organisatorischen Voraussetzungen notwendig sind. Zudem werden derzeit Materialien wie Satzung und Checkliste erarbeitet. Im Spätsommer ist ein Treffen geplant, bei dem junge Leute, die sich für diese Unternehmensform entschieden haben, Erfahrungen austauschen können. kobra.net will sich auch um die Kooperation zwischen Realgenossenschaften und den Schulprojekten kümmern.

In Brandenburg gibt es laut kobra.net derzeit 115 Schülerfirmen, die in den verschiedensten Bereichen tätig sind. So haben junge Leute in Schulen die Pausenversorgung übernommen, bieten für Senioren und Grundschüler Computerlehrgänge an oder betreiben eine Schulimkerei. Schülerfirmen, die sich für die Gründung einer Genossenschaft interessieren, können sich an info@servicestelle-schuelerfirmen.de oder Telefon: 0331/7043552 wenden.