www.stk.brandenburg.de

„Zur Sache, Brandenburg": Woidke am 12. Februar beim Bürgerdialog in Schwedt

veröffentlicht am 29.01.2019

Ministerpräsident Dietmar Woidke setzt seine Reihe der Bürgerdialoge fort und besucht am Dienstag (12. Februar) den Nordosten Brandenburgs. Dieses Mal macht er Station im uckermärkischen Schwedt. Gemeinsam mit Bürgermeister Jürgen Polzehl lädt er alle Bürgerinnen und Bürger zu einem offenen Austausch ein. „Zur Sache, Brandenburg!" beginnt um 19.00 Uhr in den Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Einlass ist ab 18.15 Uhr.


Woidke will sich im fairen Dialog den konkreten Anliegen und Fragen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Landkreises Uckermark stellen. Dabei kann es um lokale und regionale Themen ebenso gehen wie um Landes- und Bundespolitik oder die EU. Woidke: „Ich freue mich auf den Austausch und bin gespannt auf die Themen, die die Uckermärkerinnen und Uckermärker bewegen."


Der Eintritt ist frei. Jede und jeder kann kommen, Fragen stellen, diskutieren oder einfach nur zuhören.


Zuvor trifft sich die Landesregierung mit der Spitze des Landkreises Uckermark zur Reihe „Kabinett vor Ort" in der Kreisverwaltung in Prenzlau, Karl-Marx-Str. 1, Haus 4, 17291 Prenzlau.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.


Wann:           Dienstag, 12. Februar 2019, 19 Uhr


           


Wo:                Uckermärkische Bühnen Schwedt,


                        Foyer Großes Haus, Berliner Straße 46-48


                        16303 Schwedt/Oder


 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 115.8 KB)