drei Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter

Im Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg sind im ersten Halbjahr 2018 die Positionen für  

 

drei Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter

 (Vollzeit, Entgeltgruppe E 9 TV-L bzw. A 9 BbgBesO)

 

zu besetzen.

 

Der Einsatz ist in der Abteilung „Zentrale Querschnittsaufgaben“ sowie der Abteilung „Kommunalangelegenheiten“ vorgesehen. Es werden interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben mit der Möglichkeit der aktiven Mitgestaltung in einer modernen und technikorientierten Verwaltung geboten. Die Positionen sind insbesondere für Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger geeignet. Der Arbeitsort ist Potsdam.

 

Anforderungen

  • abgeschlossenes bzw. kurz vor dem Abschluss stehendes Bachelor- bzw. Diplom-Studium (FH) der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Verwaltung und Recht oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • erfolgreich abgeschlossener Vorbereitungsdienst für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Beherrschung der gängigen MS-Office Produkte
  • fundiertes Allgemeinwissen und gute politische Bildung
  • hohes Maß an Teamfähigkeit
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen und sicheres Auftreten
  • Flexibilität und Belastbarkeit

 

Geboten wird ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis vorgesehen. Für Beamtinnen und Beamte der Besoldungsgruppe A 9 BbgBesO ist eine statusgleiche Übernahme im Wege der Abordnung mit dem Ziel der Versetzung möglich. Dienstposten des gehobenen Dienstes sind im Ministerium des Innern und für Kommunales grundsätzlich von Besoldungsgruppe A 9 bis zur Besoldungsgruppe A 13  BbgBesO bewertet.

 

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

 

Das Ministerium des Innern und für Kommunales fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist seit 2013 für seine familienbewusste Personalpolitik mit dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert. Es wird u. a. eine kernzeitlose Arbeitszeitgestaltung zwischen 06:00 und 21:00 Uhr geboten.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer, Zeugniskopien etc.)  senden Sie bitte bis zum 28. Januar 2018 unter Angabe der Kennzahl 01/18 an:

 

 Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13

14467 Potsdam 

oder bewerbung@mik.brandenburg.de

 

 

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden gebeten, ihrer Bewerbung die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen. 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Personalreferates, Frau Rinne (Tel. 0331 866-2140). 

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 4 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

01/18 drei SB MIK Brandenburg (application/pdf 93.9 KB)