LfU 17/104/W24: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter "Unterhaltung, Schiffbare Landesgewässer, Verkehrswasserbauten"

Stellenausschreibung

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, die Stelle einer/eines

 

Sachbearbeiter/in

"Unterhaltung, Schiffbare Landesgewässer, Verkehrswasserbauten"

 

unbefristet im Referat W24 zu besetzen.

 

Kenn.-Nr.        LfU 17/104/W24

 

Dienstort:        Neuruppin

 

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber:

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Großschutzgebiete und der Regionalentwicklung gebündelt.

 Wir bieten Ihnen …

 

  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich,
  • gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

 

Die folgenden anspruchsvollen Tätigkeiten erwarten Sie:

 

  • Fachliche Steuerung und Organisation der Unterhaltung an schiffbaren Landesgewässern im Bereich West sowie Leistungsbeschreibung und Kontrolle der den Wasser- und Bodenverbänden übertragenen wasserwirtschaftlichen Unterhaltungsaufgaben,
  • Mitwirkung an der Organisation und Durchführung der Verkehrssicherungsaufgaben im Zuständigkeitsbereich,
  • Bedarfs- und Grundlagenermittlung für wasserwirtschaftliche Vorhaben des Landes insbesondere an der Fehrbelliner und Ruppiner Wasserstraße,
  • Mitwirkung bei der Durchführung von Planungs- und Bauvorhaben des Landes,
  • Sicherstellung der ordnungsgemäßen Instandhaltung der Verkehrswasserbauten der Region West sowie der wasserwirtschaftlichen Anlagen des Ingenieurbereiches Obere Havel/Rhin,
  • Einsatzführung der Dienstboote im Bereich West,
  • Teilnahme an der regionalen Hochwasserabwehr.

 

Unabdingbar ist …

 

  • erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorstudium in einer einschlägigen Fachrichtung Wasserwirtschaft, Wasserbau, Bauingenieurwesen oder vergleichbarer Fachrichtungen

 

Neben den formellen Anforderungen ….

 

  • einschlägige Berufserfahrungen in den Bereichen der wasserwirtschaftlichen Unterhaltung oder des Betriebes von wasserwirtschaftlichen Anlagen oder Verkehrswasserbauten,
  • gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetze und Normen,
  • anwendungsbereite Kenntnisse PC-Kenntnisse (sichere Anwendung der Standardsoftware MS Office sowie GIS).

 

Erwünscht sind…

 

  • Gebiets- und Ortskenntnisse sowie Kenntnisse zu gebietsbezogenen wasserwirtschaftlichen Zusammenhängen,
  • Grundkenntnisse  des allgemeinen Verwaltungsrechtes,
  • Führerschein  PKW,
  • Teamfähigkeit, gutes Kommunikationsvermögen sowie Interesse an eigenverantwortlich  auszuführenden Tätigkeiten,
  • hohe Belastbarkeit und Flexibilität, Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen,
  • keine Einschränkungen hinsichtlich des Einsatzes auf Booten sowie auf anderen  Arbeitsplätzen mit erhöhten Anforderungen an die körperliche Beweglichkeit.

 

Vom Vorteil…

 

  • Interesse  an den technischen Aspekten des Wasserbaus sowie an den Grundlagen der  Steuerungs- und Regelungstechnik,
  • Praktische Erfahrungen aus den Bereichen Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau,
  • Sportbootführerschein.

 

Dotierung:

 

Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E11 TV-L.

Hinweise:

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt.

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

 

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de"  (Stellenangebot-ID - 427845) bis zum 31.01.2018.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Grünberg (033201- 442 167), gerne zur Verfügung.