Leiterin/des Leiters des Referates 25 „Rundfunk, Medien, Digitale Gesellschaft“

In der Staatskanzlei des Landes Brandenburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet der Dienstposten der Leiterin/des Leiters

 des Referates 25

„Rundfunk, Medien, Digitale Gesellschaft“

 

mit Dienstort Potsdam zu besetzen.

Aufgabengebiete:

Leitung des Referates mit folgenden Hauptaufgaben:

  • Erarbeitung konzeptioneller Vorschläge für die Umsetzung und Fortentwicklung der Regierungspolitik in den Politikbereichen Rundfunk, Medien, Digitale Gesellschaft
  • Umsetzung der Regierungspolitik im Rahmen der Koordinierung nach innen und außen
  • Konzeptionelle Entwicklung der „Digitalisierungsstrategie für das Land Brandenburg“; Projektmanagement in der Planungs- und Umsetzungsphase
  • Erstellen von Analysen, Handlungsempfehlungen und Vorlagen für die Hausleitung
  • Leitung von Projektgruppen, Projektcontrolling
  • Vertretung der Staatskanzlei in ressortübergreifenden Arbeitsgruppen zum Thema Digitalisierung sowie in Abstimmungsgesprächen mit den zuständigen Bundesministerien, den kommunalen Spitzenverbänden sowie den Branchenverbänden, ferner Vertretung der Staatskanzlei in allen rundfunkrechtlichen und presserechtlichen Belangen

 Anforderungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium; vorzugsweise der Fachrichtungen Wirtschaft, Recht oder Informatik (mit Zugangsberechtigung zum höheren Dienst) oder Befähigung für die Laufbahn des höheren allgemeinen Verwaltungsdienstes
  • nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung in einem herausgehobenen Verantwortungsbereich ist unerlässlich (vergleichbar im öffentlichen Dienst mindestens in der Besoldungsgruppe A 15 bzw. entsprechende Tarifbeschäftigte)
  • Führungserfahrungen sind wünschenswert
  • fundierte Fachkenntnisse für die Wahrnehmung der o. g. Aufgabengebiete; insbesondere im Digitalisierungsbereich sind förderlich
  • einschlägige Erfahrungen in der Konzeptionierung von größeren Projekten in leitender Position sind unabdingbar
  • Erfahrungen in der Leitung von Projektgruppen oder ähnlichen Arbeitseinheiten sind erwünscht
  • Erfahrungen in der Arbeit mit politischen Gremien sind förderlich

Von der Bewerberin/dem Bewerber werden Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Verantwortungsbereitschaft, Entscheidungsfreudigkeit, Konflikt-, Kritik-, Team- und Motivationsfähigkeit sowie die Fähigkeit zu kooperativer Mitarbeiterführung erwartet. Vorausgesetzt werden ferner ein hohes Maß an Eigeninitiative, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit.

Besoldung/ Entgelt:

Der Dienstposten ist nach BesGr. A 16/ B 2 BbgBesO bewertet. Für den Dienstposten steht aus personalwirtschaftlichen Gründen nur eine Planstelle der BesGr A 16 BbgBesO zur Verfügung.

Beschäftigte erhalten ein außertarifliches Entgelt (AT-Entgeltgruppe E 15Ü). Dabei wird ihnen der Dienstposten für die Dauer eines Jahres zur Erprobung übertragen. Während der Erprobungszeit wird eine Zulage in Höhe des Differenzbetrages zwischen dem bisherigen und dem zukünftigen Entgelt gezahlt.

Hinweise:

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Staatskanzlei strebt eine Erhöhung des Frauenanteils bei Führungspositionen an. Bewerbungen von Frauen sind deshalb ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Darüber hinaus unterstützt die Staatskanzlei die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Teilzeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann überzeugen Sie uns mit Ihrer ausführlichen und aussagekräftigen Bewerbung, die sie zusammen mit dem ausgefüllten Bewerbungsbogen und aktuellen Arbeitszeugnissen (unter Angabe der Kennziffer „RL 25“) bis zum 13.10.2017  an die

 

Staatskanzlei des Landes Brandenburg

- Personalreferat -

Heinrich-Mann-Allee 107

14473 Potsdam

 

oder per Email an bewerbungen@stk.brandenburg.de übersenden.

Den Bewerbungsbogen finden Sie am Ende dieses Ausschreibungstextes oder erhalten ihn auf Anforderung (E-Mail an: bewerbungen@stk.brandenburg.de). Er soll vollständig ausgefüllt werden und keine Verweise auf andere Unterlagen enthalten. Eine Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail ist an die o.g. E-Mailadresse möglich.

Nur vollständige Bewerbungsunterlagen können berücksichtigt werden.

Bewerbungsbogen (application/pdf 51.3 KB)