Leiterin/Leiter des Referats „Sekundarstufe II/Berufliche Bildung“ in der Abteilung „Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I/II und E-Learning“

Im Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) in Ludwigsfelde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen: 

Leiterin/Leiter
des Referats „Sekundarstufe II/Berufliche Bildung“
in der Abteilung „Unterrichtsentwicklung in der Sekundarstufe I/II und E-Learning“

Die Stelle (Funktion) ist nach Besoldungsgruppe A 14 BbgBesO bzw. Entgeltgruppe 14 TV-L bewertet.

Die Bewerbung von Frauen ist besonders erwünscht.

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet umfasst Konzipierungs-, Steuerungs-, Koordinierungs- und Controllingaufgaben in allen die Berufliche Bildung betreffenden Angelegenheiten, die nach dem LISUM-Staatsvertrag vom LISUM zu erfüllen sind. Diese sind insbesondere

  • die Unterrichtsentwicklung in der Beruflichen Bildung, insbesondere des kompetenz- und lernfeldorientierten Unterrichts unter Berücksichtigung aktueller fachdidaktischer Entwicklungen sowie der Schulentwicklungsforschung,
  • die Entwicklung von Rahmenlehrplänen und curricularen Materialien sowie deren Implementierung in Verbindung mit der Entwicklung von Prüfungsaufgaben für die Bildungsgänge der Beruflichen Bildung,
  • die Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bzw. Schulberaterinnen und Schulberater sowie von Lehrkräften,
  • die Umsetzung von fachlichen und fachdidaktischen Innovationen in der Beruflichen Bildung, insbesondere durch die Entwicklung von Handreichungen und Materialien zu unterrichtsrelevanten Themen sowie den innovativen Einsatz neuer Medien,
  • überfachliche Unterstützung bei der Entwicklung von Aufgaben für Prüfungen insbesondere im Hinblick auf allgemeine Prüfungsanforderungen.

Anforderungen:

  • Befähigung für das Lehramt für die Sekundarstufe II (berufliche Fächer) oder eines ihm gleichgestellten Lehramtes sowie die Erfüllung der weiteren beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen (Beamte) bzw. eine einschlägige abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen (tariflich Beschäftigte),
  • grundlegende Kenntnisse über die einschlägigen schulrechtlichen Regelungen in den Ländern Berlin und Brandenburg,
  • fundierte bildungstheoretische, pädagogische, didaktische und curriculare Kenntnisse sowie Kenntnisse im Bereich der Evaluation,
  • Kenntnisse über die bildungspolitische und schulische Situation insbesondere im Bereich der Beruflichen Bildung in den Ländern Berlin und Brandenburg,
  • vertiefte Kenntnisse über die allgemeinen Entwicklung der Fachdidaktik in den beruflichen Fächern, der Lernkultur in der Beruflichen Bildung, der Verbindung von fachlichem Lernen und Schulentwicklung,
  • umfassende Kenntnisse über die Entwicklung der einschlägigen curricularen Grundlagen für den Bereich der Beruflichen Bildung in den Ländern Berlin und Brandenburg sowie der einschlägigen Entwicklung auf der Ebene der Kultusministerkonferenz (KMK).
  • sehr gute Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Anwendung von MS Office und Datenbanken,
  • grundlegende Verwaltungskenntnisse.

Außerdem benötigen Sie für die Ausübung der Tätigkeit als Referatsleiterin/Referatsleiter 

  • die Fähigkeit, komplexe Anforderungen und Probleme zu strukturieren und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu vermitteln,
  • Rollenklarheit, Durchsetzungsfähigkeit, Ressourcenorientierung und Lösungsorientierung,
  • ausgeprägte Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick,
  • Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit zur kooperativen Mitarbeiterführung, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit. 

Bewerberinnen und Bewerber, die eine Lehrbefähigung oder eine mehrjährige Unterrichtserfahrung in der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik nachweisen, sind besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Die Stelle ist für Teilzeitbeschäftigung grundsätzlich nicht geeignet. 

Ihre ausführliche Bewerbung (tabellarische Darstellung des bisherigen persönlichen/beruflichen Werdegangs, Qualifikationsnachweise, aktuelles Zeugnis bzw. aktuelle dienstliche Beurteilung bei sich bewerbenden Beamtinnen/Beamten) sowie ggf. eine  Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakten senden Sie bitte bis zum 20.10.2017 an das 

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg
Personalreferat
Struveweg 1

14974 Ludwigsfelde-Struveshof.

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Herr Albustin (Abteilungsleiter der Abteilung „Unterrichtsentwicklung Sek. I/II/GOST und E-Learning“), Tel. (03378) 209-200, E-Mail: renato.albustin@lisum.berlin-brandenburg.de oder Frau Schröter (Referatsleiterin Personal), Tel. (03378) 209-111, E-Mail claudia.schroeter@lisum.berlin-brandenburg.de.