Regierungsinspektoranwärter/-in (Bachelor of Laws)

Das Land Brandenburg stellt zum 01. September 2018

35 Regierungsinspektoranwärterinnen und –anwärter

für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst ein.

 

Wir bieten Ihnen:

  •  ein Studium im Beamtenverhältnis auf Widerruf mit monatlichen Anwärterbezüge in Höhe von 1258,07 €
  • Erwerb des akademischen Grades „Bachelor of Laws (LL.B.)“ und der Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst im Land Brandenburg
  • gute Aussichten auf eine Übernahme in ein dauerhaftes Beschäftigungsverhältnis im direkten Anschluss an die Ausbildung
  • interessante Berufsfelder in der öffentlichen Verwaltung

 Das Studium:

  •  7 Semester an der Technischen Hochschule Wildau, davon 2 berufspraktische Semester in den unterschiedlichen Bereichen der Allgemeinen Verwaltung
  • optimale Studienbedingungen in persönlicher Atmosphäre
  • moderner, traditionsreicher Campus
  • duale Ausrichtung mit rechts-, wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Lehrinhalten
  • wissenschaftlich und praxisnah

 Anforderungen:

  •  Besitz oder Erwerb der allgemeinen Hochschulreife zum 1. September 2018 (Notendurchschnitt 3,0 oder besser)
  • EU-Staatsangehörigkeit (§ 7 Beamtenstatusgesetz)
  •  Höchstaltersgrenze ist das vollendete 42. Lebensjahr zum 1. September 2018 (gilt nicht für Inhaber eines Eingliederungs- oder Zulassungsscheines)
  • Keine Vorstrafen
  • Fundiertes Allgemeinwissen und gute politische Bildung
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbständigkeit, Belastbarkeit und Lernbereitschaft
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen.

Bewerbungen ausschließlich online bis zum 31. Oktober 2017 beim Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg unter www.studiengang-oevbb.brandenburg.de.