Produktionsingenieur/in für Studio- und Produktionssysteme, vorerst befristet für 5 Jahre

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF  bietet Ihnen als erste Filmuniversität Deutschlands im Bereich der Serviceeinrichtung für Forschung und Lehre (Ausbildungstechnik) zum 01. November 2017 vorerst befristet für fünf Jahre mit der Option der Entfristung eine ebenso anspruchsvolle wie abwechslungsreiche Tätigkeit als

 Produktionsingenieur/in für Studio- und Produktionssysteme

(Vollzeit, bis Entgeltgruppe 13 TV-L)

 Aufgabengebiet:

Der Schwerpunkt der Tätigkeit liegt in der verantwortlichen Leitung der technischen Produktionsumgebung der Filmuniversität und ist zunächst als Projekt im Rahmen des Digitalisierungsprozesses vorgesehen. Als Funktionseinheit ist dieser Bereich in der Abteilung 2 – Ausbildungstechnik angegliedert und umfasst die Filmstudios, mobile Ausbildungstechnik und Servicedienste in der digitalen Filmbearbeitung. Zur Erledigung der Aufgaben ist Ihnen ein Team von derzeit neun Beschäftigten aus den Bereichen Beleuchtung, Bühnenbau/Szenografie, Postproduktion und Zentrales Techniklager unterstellt.

 

Als zentrale/r Ansprechpartner/in unterstützen Sie Lehre, Forschung und angrenzende Abteilungen bei ihrer täglichen Arbeit in der Produktion. Gleichzeitig sind Sie für die strategische Ausrichtung, Ressourcenplanung und Umsetzung von Maßnahmen in diesem Bereich zuständig.

Einstellungsvoraussetzungen:

Wir erwarten ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH/BA) in einem für die Aufgabenerledigung geeigneten Studiengang und langjährige Praxiserfahrungen in einer vergleichbaren Tätigkeit. Versierte Kenntnisse der digitalen Filmherstellung, insbesondere innerhalb serviceorientierter, heterogener Produktionsumgebungen, sind erforderlich.

Kooperative Arbeitsweise, konzeptionelles Denken sowie soziale Kompetenz und Erfahrung in der Teamführung werden ebenso erwartet. Von Vorteil sind versierte Kenntnisse der aktuellen Produktions- und Distributionsformate sowie Erfahrungen im Qualitätsmanagement.

Sonstige Hinweise:

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF verfolgt langfristig die Strategie des Gender Mainstreaming und strebt in allen Beschäftigungsgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. In dieser Beschäftigungsgruppe fordert die Filmuniversität daher entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte weisen Sie auf Ihre Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Bewerbungsunterlagen:

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse über Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse sowie Tätigkeitsnachweise etc. senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 21/17 bis zum 13.10.2017 (Posteingang) an die

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF

Dezernat 1 – Personal- und Rechtsangelegenheiten -

Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam

Die Bewerbungsunterlagen bitte nur als Kopien (keine Mappen) einreichen, da eine Rücksendung nicht möglich ist. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen zur datenschutzgerechten Vernichtung gegeben.