LfU-17/94/W12: Mitarbeiterin/Mitarbeiter Messdienst "Oberflächenwasser/Datenmanagement“

Stellenausschreibung

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG befristet für die Dauer von einem Jahr die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin/Mitarbeiters
„Messdienst Oberflächenwasser/Datenmanagement“

im Referat W12 (Hydrologischer Landesdienst, Hochwassermeldezentrale) der Abteilung Wasserwirtschaft 1 (Genehmigungen/ Grundlagen) zu besetzen.

Kenn.-Nr.:        17/94/W12

Dienstort:        Cottbus 

In dieser interessanten Funktion sind Sie für folgendes Aufgabengebiet zuständig:

  • Durchführung des hydrologischen Messdienstes Oberflächenwasser/ Grundwasser,
  • Auswertung hydrologischer Daten Oberflächenwasser/ Grundwasser,
  • Mitwirkung bei einfachen hydrologischen Auskünften (Datenbereitstellung),
  • Täglicher hydrologischer Meldedienst (national/ international) im HWMZ ,
  • Arbeiten zu Betrieb und Unterhaltung von Pegelanlagen.

Unabdingbar ist

eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in wasserwirtschaftlicher/umwelttechnischer Fachrichtung oder in einer vergleichbaren Fachrichtung mit Berufserfahrung oder erfolgreicher Abschluss zum staatlich geprüften Techniker in einschlägiger Fachrichtung.

Wir erwarten außerdem

  • gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit im hydrologischen Messnetz,
  • wasserwirtschaftliche Gebietskenntnisse der Einzugsgebiete Spree, Schwarze Elster und Lausitzer Neiße,
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit hydrometrischer Messtechnik,
  • sichere Anwendung der Standardsoftware (MS Word, MS Excel, MS Access, MS Outlook) sowie GIS und gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken,
  • Teamfähigkeit
  • PKW-Führerschein einschließlich Fahrpraxis.

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe E7 TV-L.

Hinweise:

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt.

Bewerberinnen und Bewerber, die zuvor in den letzten drei Jahren in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden, da die Stelle sachgrundlos befristet gem. § 14 Abs. 2 TzBfG sein wird.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de" (Stellenangebot-ID 419999) bis zum 11.12.2017.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Kühle (033201- 442 168), gerne zur Verfügung.