LfU 17/82/W22: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter "VOB/A - Vergabeverfahren"

Stellenausschreibung

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt  gemäß § 14 Abs. 2 TzBfG befristet für die Dauer von einem Jahr die Stelle einer/eines

Sachbearbeiter/in „VOB/A - Vergabeverfahren“

zu besetzen.

 

Kenn.-Nr.:        LfU 17/82/W22

Dienstort:        Potsdam

Hinweis: Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt.

Ihr zukünftiger Arbeitgeber…

… ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Großschutzgebiete und der Regionalentwicklung gebündelt.

Wir bieten Ihnen …

  • die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,
  • eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich,
  • gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,
  • ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

In dieser interessanten Funktion sind Sie für folgendes Aufgabengebiet zuständig:

Bearbeitung nationaler und EU-weiter Vergabeverfahren für Bauleistungen (VOB/A)

  • Vorbereitung und Veröffentlichung von Vergabeverfahren für Bauleistungen auf der     

 e-Vergabe-Plattform und/oder den Vergabeplattformen der EU bzw. des Bundes,

  • Festlegung von Ausschreibungsfristen und Terminen sowie Terminkontrolle,
  • Beratung von Interessenten und Unternehmen im Vergabeverfahren,
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Submissionen,
  • Mitwirkung bei der Angebotsprüfung und -bewertung sowie Zuschlagsentscheidung,
  • Dokumentation der Vergabevorgänge und Führen der Vergabeakten

Organisatorische Aufgaben

  • Bearbeitung von Beiträgen im Zusammenhang mit Vergaberügen,
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Arbeitshilfen / Richtlinien,
  • Auswertung von vergaberechtlichen Entscheidungen und Erstellen von Statistiken.

Unabdingbar sind  …

  • erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium (FH) bzw. Bachelorabschluss in den Fachrichtungen Betriebs- oder Verwaltungswirtschaft, Wasserwirtschaft, Wasserbau oder in vergleichbaren Studienrichtungen.

Erwünscht sind …..

  • Kenntnisse des öffentlichen Vergabe- und Vertragsrechts, einschließlich der europäischen Vergaberechtsvorschriften,
  • umfassende Kenntnisse und Erfahrungen der das Fachgebiet betreffenden Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Verwaltungsvorschriften,
  • erweiterte Anwendungskenntnisse in der Informationstechnologie von Fachanwendungen, insbesondere mit elektronischen Vergabemanagementsystemen (Cosinex, Open-Office-Anwendungen),
  • Berufserfahrung in der Durchführung von Vergabeverfahren für Bauleistungen im Tief- und/oder Wasserbau.

Neben den formellen und fachlichen Anforderungen wünschen wir uns von Ihnen …

  • Teamfähigkeit sowie gutes Kommunikations- und Koordinierungsvermögen,
  • Führerschein Klasse B einschließlich Fahrpraxis.

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen Entgeltgruppe 11 TV-L.

Hinweise:

Bewerberinnen und Bewerber, die zuvor in den letzten drei Jahren in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden, da die Stelle sachgrundlos befristet gem. § 14 Abs. 2 TzBfG sein wird.

Gegebenenfalls besteht die Möglichkeit der Verlängerung des Vertrages um ein weiteres Jahr.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de" (Stellenangebot – 417449) bis zum 30.11.2017.

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen das Landesamt für Umwelt, Referat Personal, Organisationsentwicklung (S 1), Frau Grünberg (033201- 442 167), gerne zur Verfügung.