Leitung des Referates 42

Im Ministerium des Innern und für Kommunales ist in der Abteilung 4 „Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Polizei, Ordnungsrecht, Brand- und Katastrophenschutz, Rettungswesen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt 

die Leitung des Referates 42 

„Brand- und Katastrophenschutz, Recht des Brand- und Katastrophenschutzes, Rettungswesen, Förderung des Ehrenamtes, Koordinierungszentrum Krisenmanagement, Zivile Verteidigung, Militärangelegenheiten, Fachaufsicht LSTE, Laufbahnordnungsbehörde feuerwehrtechnischer Dienst“  

(Besoldungsgruppe A 16/B 2 BbgBesO bzw. außertarifliches Entgelt AT 2 nach der landeseigenen AT-Entgelttabelle) 

zu besetzen. Der Dienstort ist Potsdam.

 

Aufgabengebiet

Leitung des Referates 42 (derzeit 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) mit folgenden Kernaufgaben: 

  • Brand- und Katastrophenschutz
  • Koordinierungszentrum Krisenmanagement
  • Zivile Verteidigung und Militärangelegenheiten
  • Förderung des Ehrenamtes
  • Wahrnehmung der Fachaufsicht über die Landesschule und Technische Einrichtung für Brand- und Katastrophenschutz
  • Rettungswesen 

 

Anforderungen

  • Laufbahnbefähigung für den höheren feuerwehrtechnischen Dienst oder
  • Laufbahnbefähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst, wenn z. B. aufgrund von ehrenamtlichen Erfahrungen in Führungsfunktionen der Feuerwehr oder des Katastrophenschutzes entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen vorliegen
  • fundierte Fachkenntnisse für die Wahrnehmung des o. g. Aufgabengebietes
  • hohes Maß an Personalführungskompetenz, Kooperations- und Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten 

 

Das Ministerium des Innern und für Kommunales fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist seit 2013 für seine familienbewusste Personalpolitik mit dem „audit berufundfamilie“ zertifiziert. 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. 

Bei gleicher Eignung und Befähigung werden Bewerbungen von Schwerbehinderten bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 19. März 2017 unter Angabe der

Kennzahl 06/17 an: 

 Ministerium des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg

Referat 14

Henning-von-Tresckow-Str.9-13

14467 Potsdam  

oder bewerbung@mik.brandenburg.de 

 

Bewerberinnen und Bewerber des öffentlichen Dienstes werden gebeten, ihrer Bewerbung die Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen. 

Für Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Abteilung 4, Herr Dr. Trimbach (Tel.: 0331 866-2400) sowie die Leiterin des Personalreferates, Frau Rinne (Tel.: 0331 866-2140) zur Verfügung.  

Bei Einsendung der Unterlagen per E-Mail sollte der beigefügte Anhang aus einer pdf-Datei bestehen, die nicht größer als 2 MB ist. Per Post eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

06/17_RL 42 (application/pdf 92.0 KB)