LELF-18/23/43: Mitarbeiterin/Mitarbeiter Ernteprobenbearbeitung

Stellenausschreibung

Das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung sucht für die Abteilung 4 – Landwirtschaft, Referat 43 – Saatenanerkennung, Phytopathologie – befristet für den Zeitraum 01.07.2018 bis 31.12.2018 gemäß § 14 (1) TzBfG eine/n

Mitarbeiterin/Mitarbeiter Ernteprobenbearbeitung

zu besetzen.

Kenn-Nr.:            LELF-18/23/43

Dienstort:            Zossen, Ortsteil Wünsdorf

Aufgabengebiet:

  • Bearbeitung von Ernteproben aus den Landessortenprüfungen
  • Beschaffenheitsprüfung von Saatgut

Anforderungen:

  • Laborantin/Laborant mit Abschlussprüfung
  • Kenntnisse im Umgang mit Standardsoftware (MS Office (Excel, Word, Outlook).

Bewerberinnen/Bewerber arbeiten mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit und verfügen über Organisationsfähigkeit.

Dotierung:

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen Entgeltgruppe 5  Entgeltordnung zum TV-L.

Bewerber/Bewerberinnen, die die geforderte Ausbildung nicht besitzen, z. B. Technische Assistenten oder mit landwirtschaftlicher Berufsausbildung, werden bei Erfüllung der sonstigen Anforderungen in die nächst niedrige Entgeltgruppe eingruppiert (vgl. Vorbemerkungen 1. (4) zu allen Teilen der Entgeltordnung TV-L).

Hinweise:

Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Der Einsatz von Teilzeitkräften wird zur Sicherung einer durchgehenden Aufgabenerledigung im Rahmen des Verfahrens entschieden.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Erfüllung der Anforderungen untersetzende Abschlusszeugnisse/-urkunden, Zertifikate bzw. Dokumente sowie qualifizierte Arbeitszeugnisse bzw. Beurteilungen sind in Kopie der Bewerbung beizufügen und unter Angabe der Kenn-Nr. bis 30.04.2018 als Vertrauliche Personalsache an das

Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung
Serviceteam 2
Müllroser Chaussee 54
15236 Frankfurt (Oder).

zu senden.

Bitte geben Sie auch Ihre Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse an. Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.