MLUL-17/18/24: Sachbearbeiterung/Sachbearbeiter im Referat 24 „Hochwasser, Stabilisierung Wasserhaushalt“

Stellenausschreibung

Im Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (MLUL) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) befristet für die Dauer von einem Jahr die Position

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters im Referat 24
„Hochwasser, Stabilisierung Wasserhaushalt“

in der Abteilung 2 „Wasser und Bodenschutz“ zu besetzen.

Kenn-Nr.:          MLUL-17/18/24

Dienstort:          Potsdam

Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Umsetzung der HWRM-RL in den Gebieten der Elbe und der Oder
  • Bearbeitung von Einzelvorgängen auf den Gebieten des Hochwasserschutzes
  • Organisation von Öffentlichkeitsveranstaltungen, Erarbeitung von Informationsmaterial
  • Entwicklung und Aktualisierung des Internetauftritts des MLUL auf den Gebieten des Hochwasserschutzes und des Hochwasserrisikomanagements
  • Beantwortung von Anfragen und Stellungnahmen von Bürgern sowie aus dem parlamentarischen Raum
  • Koordinierung und Abstimmung von Schriftverkehr mit der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA), der Flussgebietsgemeinschaft Elbe, anderen Ressorts und zuständigen Akteuren

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium bzw. Bachelorabschluss in einer einschlägigen Fachrichtung (z. B. Wasserwirtschaft, Hydrologie, Geographie, Geoökologie, Umweltwissenschaften, Landschaftsplanung)
  • fundierte Kenntnisse der Wasserwirtschaft und in den Bereichen des Hochwasserschutzes und Hochwasserrisikomanagements
  • gute Kenntnisse des Umweltrechts, insbes. des Wasserrechts
  • Verwaltungserfahrungen sind von Vorteil
  • sicherer Umgang mit MS Office (insbesondere Outlook, Word & Excel)
  • sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen
  • sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohe Einsatzbereitschaft und die Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • Organisations-, Konflikt- und Überzeugungsfähigkeit

Dotierung:

Die Vergütung erfolgt bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 9 der Entgeltordnung zum TV-L.

Hinweise:

Bewerberinnen und Bewerber, die bereits zuvor in einem Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können gemäß § 14 Abs. 2 Satz 2 TzBfG nicht berücksichtigt werden. Einer befristeten Einstellung steht jedoch nichts entgegen, wenn eine Beschäftigung mit dem Land Brandenburg mehr als drei Jahre zurückliegt.

Das MLUL gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen. Das MLUL unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Für Schwerbehinderte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte mit einem ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag unter Angabe der Kenn-Nr.:  MLUL-17/18/24 bis zum 31. Juli 2017 an das

Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt, und Landwirtschaft
Referat 12 - Personalmanagement
Postfach 60 11 50
14411 Potsdam.

Bewerbungen per E-Mail können nicht berücksichtigt werden.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Augustin (Telefon: 0331 – 866-7800) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach  (Telefon: 0331 – 866-7738) wenden.