Woidke und Oettinger in Cottbus

Ministerpräsident Woidke, EU-Kommisar OettingerMinisterpräsident Woidke, EU-Kommisar Oettinger

29.08.2016 - Im Land Brandenburg soll die Digitalisierung der Wirtschaft mit Unterstützung der Landesregierung entschieden weiter voran getrieben werden. Das ist die zentrale Botschaft des Besuchs von Ministerpräsident Dietmar Woidke und dem zuständigen EU-Kommissar Günther H. Oettinger am Montag am Innovationszentrum Moderne Industrie Brandenburg an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Woidke warb dafür, dass gerade die in Brandenburg meistvertretenen kleinen und mittleren Unternehmen die Chancen von Industrie 4.0, also der intelligenten Fabrik und Produktion, erkennen und sich diesen Entwicklungen verstärkt öffnen.
[ausführlich]

Ausbildung mit Perspektive – Personalgewinnung 2.0

Ausbildung, Foto picture allianceAusbildung, Foto picture alliance

29.08.2016 - Innenstaatssekretärin Katrin Lange hat die Gewinnung von Nachwuchskräften als eine der wesentlichen Aufgaben der Zukunft bezeichnet. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Landkreistages Wolfgang Blasig und dem Präsidenten der Fachhochschule der Polizei Rainer Grieger informierte sie am Montag über die Vorhaben zur Nachwuchsgewinnung im allgemeinen Verwaltungsdienst und bei der Polizei. Unter anderem ist für 2019 die Wiederaufnahme der Laufbahnausbildung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst an der Landesakademie für öffentliche Verwaltung geplant. Bereits im September startet der neue Studiengang für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst an der Technischen Hochschule Wildau.
[Weitere Informationen]

Bündnis für Brandenburg

27.08.2016 Woidke: „So kann Integration gelingen“

Ministerpräsident Woidke und Katja Ebstein im Sommercamp in Annahütte, Foto Staatskanzlei/Bündnis für BrandenburgMinisterpräsident Woidke und Katja Ebstein mit Kindern
Ministerpräsident Dietmar Woidke hat am Freitag Flüchtlingskinder und Brandenburger Jugendliche in Annahütte besucht. Sie verbringen dort gemeinsame Ferien in einem Integrationscamp, das von der Katja Ebstein Stiftung zusammen mit dem Verein Aktion Umwelt für Kinder durchgeführt und vom Bündnis für Brandenburg finanziell gefördert wird. Woidke freute sich darüber, dass sich die Jugendlichen in dem Camp wohlfühlen und Freundschaften entstanden sind. Seine Botschaft: "Hier spürt man ganz deutlich, dass Sprachbarrieren überwunden werden können und die Neugier auf die Erlebnisse, die Kultur und das Leben des jeweils anderen groß ist. Vorurteile werden ab- und Vertrauen aufgebaut. So wird Integration gelingen".

Stadt-Umland-Wettbewerb

26.08.2016 Erste Entwicklungskonzepte bestätigt

GeldGeld, Foto picture alliance
Im Ergebnis des Wettbewerbs um die besten Stadt-Umland-Entwicklungskonzepte wurden nunmehr vom Agrar- und Umweltministerium erste Vorhaben bewilligt. Insbesondere investive Maßnahmen und Projekte werden mit 213 Millionen EU-Fördermitteln unterstützt. 60 Millionen Euro davon kommen aus dem Programm zur ländlichen Entwicklung (ELER). Beispiele sind u. a. die Modernisierung der Turnhalle in Altzeschdorf (Landkreis Märkisch-Oderland), der Umbau der Grundschule in Crinitz und der Schulergänzungsbau in Müllrose im Landkreis Oder-Spree.
[ausführlich]

Umwelt

25.08.2016 Steigende Waldbrandgefahr in Brandenburg

WaldbrandWaldbrand, Foto picture alliance
Zum Ende der Sommerferien meldet sich der Hochsommer zurück. Auch wenn es in den vergangenen Wochen manchen Regenschauer gegeben hat, ist der Waldboden vielfach ausgetrocknet. Der Sandboden kann nur geringfügig die Feuchtigkeit speichern. Damit steigt die Brandgefahr in Brandenburgs Wäldern deutlich. Zum Wochenende wird in einigen Landkreisen die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5 - sehr hohe Gefahr - erwartet.
[Waldbrandgefahrenstufen]

Erneuerbare Energien

24.08.2016 Woidke setzt Gesprächsreihe zur Energiepolitik fort

Ministerpräsident Dietmar WoidkeMinisterpräsident Dietmar Woidke
Im Zuge der Energiewende muss nach den Worten von Ministerpräsident Dietmar Woidke die Bezahlbarkeit der Energie für Unternehmen und private Haushalte sichergestellt werden. „Neben der Versorgungssicherheit ist das der entscheidende Aspekt, um die Akzeptanz für die Energiewende weiter zu gewährleisten“, sagte Woidke am Mittwoch bei einem Gespräch in Potsdam mit Vertretern der Erneuerbare Energien-Branche sowie von Energieunternehmen und Gewerkschaften. Er begrüßte in diesem Zusammenhang, dass der Bund erste Schritte in dieser Richtung vorsehe.

Kabinett

23.08.2016 Ein Landeskunstmuseum an zwei Standorten

Ministerin Martina Münch, Foto brandenburg.deMinisterin Münch, Foto brandenburg.de
Kulturministerin Martina Münch hat am Dienstag im Kabinett die Pläne für die Fusion des Museums für Junge Kunst in Frankfurt (Oder) und des Kunstmuseums Dieselkraftwerk Cottbus zu einem Landeskunstmuseum an zwei Standorten präsentiert. Auf der Grundlage der Kabinettvorlage werden in den kommenden Monaten ein Gesetzentwurf erstellt und die vorbereitenden Verhandlungen über ein neues Finanzierungsabkommen für die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus mit Cottbus und Frankfurt (Oder) geführt.

Partner

23.08.2016 Woidke gratuliert dem Partnerland NRW

Ministerpräsident Dietmar Woidke, Foto picture-allianceMinisterpräsident Dietmar Woidke, Foto picture alliance
Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dem langjährigen Partnerland Nordrhein-Westfalen für die wertvolle Hilfe beim Aufbau nach der Neugründung Brandenburgs herzlich gedankt. In einem persönlichen Schreiben an seine Düsseldorfer Amtskollegin Hannelore Kraft gratuliert Woidke dem einwohnerstärksten Bundesland zum 70. Gründungstag. Dieser wird am Dienstag mit einem Festakt in Düsseldorf gefeiert.

Bündnis für Brandenburg

Asyl in Brandenburg

Facebook-Banner

Landesfest 2016

Verwaltungsreform

BER Meldungen

Brandenburger Business Guide

Banner

Naturgefahrenportal

Fachkräfteportal

Logo