Höchste Waldbrandwarnstufe ausgerufen

WaldbrandWaldbrand, Foto picture alliance

03.07.2015 - Die Hitzewelle wird wieder zum Stresstest für Brandenburgs Wälder. Bereits für Freitag gilt in den Landkreisen Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Potsdam-Mittelmark die höchste Waldbrandgefahrenstufe 5. In allen anderen Landkreisen ist die Stufe 4 – hohe Brandgefahr – ausgerufen. „Die Gefahrenlage spitzt sich am Wochenende wieder zu“, so der Forstminister Jörg Vogelsänger: Mit dem weiteren Ansteigen der Temperaturen und dem teilweise kräftigem Ostwind rechnen wir damit, dass in weiteren Landkreisen am Wochenende auch die höchste Waldrandgefahrenstufe festgelegt wird.“
[ausführlich]

Keine Klimaabgabe für altere Kohlekraftwerke

Industriegebiet am Kraftwerk Schwarze Pumpe, Foto Picture-AllianceBraunkohlekraftwerk, Foto picture alliance

02.07.2015 - Brandenburgs Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber begrüßt die Entscheidung des Koalitionsausschusses des Bundes, auf eine Klimaabgabe für ältere Kohlekraftwerke zu verzichten. "Ich bin sehr froh darüber, dass nun eine einvernehmliche Lösung gefunden worden ist", sagte Gerber. Der Koalitionsausschuss hat sich darauf verständigt, zur angestrebten Reduktion der Kohlendioxid-Emissionen in der Energiewirtschaft auf das von der Bergbaugewerkschaft IG BCE, den Braunkohleländern und der Industrie unterstützte Modell zu setzen.
[ausführlich]

Soziales

03.07.2015 Neues Modellprojekt „Fachstellen Altern und Pflege im Quartier“

Pflege; Foto: picturealliancePflege, Foto picture alliance
Das Sozialministerium bereitet die erste große Maßnahme im Rahmen der Brandenburger Pflegeoffensive vor: Für das neue Modellprojekt „Fachstellen Altern und Pflege im Quartier“ können Träger bis zum 27. Juli 2015 ihre Konzepte einreichen. Ziel ist die Weiterentwicklung pflegerischer Versorgungsstrukturen und der Ausbau von niedrigschwelligen Angeboten in den Kommunen. Das Modellprojekt soll am 1. Oktober 2015 starten. Dafür stehen bis Ende 2016 bis zu 655.000 Euro zur Verfügung. Ziel ist die langfristige Etablierung der Fachstellen im Land Brandenburg.
[ausführlich]

Brandenburgischer Sommerabend 2015

01.07.2015 25. Geburtstag Brandenburgs gefeiert

Feuerwerk beim Brandenburgischen Sommerabend, Foto brandenburg.deFeuerwerk
Mehr als 3000 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft haben am Mittwochabend im Potsdamer Erlebnisquartier Schiffbauergasse den 25. Geburtstag des Landes Brandenburg gefeiert. Anlass war der traditionelle Brandenburgische Sommerabend, zu dem Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke, der Bevollmächtigte beim Bund, Staatssekretär Thomas Kralinski, und der Präsident des WirtschaftsForums Brandenburg, Dr. Miloš Stefanović, in die Landeshauptstadt eingeladen hatten.
[ausführlich | Fotos]

Wettbewerb

30.06.2015 Woidke ehrt Preisträger von „Jugend musiziert“

MP Woidke mit Preisträgerin Chih Yin Huang-NiemandMP Woidke mit Preisträgerin Chih Yin Huang-Niemand
Ministerpräsident Dietmar Woidke hat heute den diesjährigen brandenburgischen Preisträgerinnen und Preisträgern des 52. Bundeswettbewerbes „Jugend musiziert“ zum erfolgreichen Abschneiden gratuliert. Woidke, der die jungen Musiker im Beisein von Bildungsminister Günter Baaske in der Potsdamer Staatskanzlei empfing, sagte: „Der Wettbewerb bricht jedes Jahr aufs Neue Rekorde. Er gehört zu den bedeutendsten musikalischen Nachwuchswettbewerben in Deutschland.[ausführlich | Fotos der Veranstaltung zum Download]

Arbeitsmarkt

30.06.2015 Erneut weniger Arbeitslose im Land

Arbeiter montiert Solaranlage, Foto picture allianceArbeiter; Foto picture-alliance
Brandenburgs Arbeitslosenquote sinkt weiter: Zum ersten Mal seit der Wende betrug sie im Juni 8,3 Prozent, das sind 0,7 Punkte weniger als vor einem Jahr. Arbeitsministerin Diana Golze sagte: „Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist weiter gestiegen. Gleichzeitig arbeiten viele Menschen unfreiwillig in Teilzeit. Dieses Arbeitskräftepotential muss die Wirtschaft stärker nutzen. Das gilt vor allem für die Arbeitszeit von Frauen. Fast die Hälfte aller beschäftigten Frauen arbeitet in Brandenburg in Teilzeit, viele von ihnen würden gern mehr arbeiten.“
[ausführlich]

EU-Fördermittel

29.06.2015 EU-Mittel - weitere Impulse für Lebensqualität

GeldGeld, Foto picture alliance
Mit den Mitteln der EU-Förderperiode bis 2020 kann Brandenburg nach Einschätzung von Ministerpräsident Dietmar Woidke weitere Impulse für Lebensqualität und Wirtschaftskraft im ländlichen Raum setzen. „Nach hartem Ringen um gute Konditionen stehen uns insgesamt 965 Millionen Euro an EU-Mitteln zur Verfügung. Das ist nach Bayern und Niedersachsen das drittgrößte ELER-Budget. Rechnet man die Bundes- und Landesmittel für die Ko-Finanzierung hinzu, fließen in den nächsten Jahren fast 1,4 Milliarden Euro zielgerichtet in die ländliche Entwicklung“, sagte Woidke am Montag.
[ausführlich]

Würdigung

29.06.2015 Auszeichnung als „Sichere Region“

Sicheres BrandenburgAuszeichnung
Die Weltgesundheitsorganisation WHO zeichnet das Land Brandenburg im Rahmen des WHO-Programms „Safe Communities“ zum zweiten Mal nach 2009 als „Sichere Region“ aus. Voraussetzung dafür ist ein besonderer Einsatz für die Prävention von Verletzungen durch Unfälle und Gewalt. Das Land Brandenburg ist seit fünf Jahren Mitglied im weltweiten WHO-Netzwerk „Safe Communities“. In diesem Netzwerk haben sich weltweit rund 350 Kommunen und Regionen das Ziel gesetzt, ihre Bürgerinnen und Bürger durch eine zielgerichtete Prävention wirksam vor Unfällen, Gewalt und Selbstverletzungen zu schützen.
[ausführlich]

Facebook-Banner

25 Jahre Brandenburg

Verwaltungsreform

Brandenburger Business Guide

Banner

Flugzeug

Naturgefahrenportal

Fachkräfteportal

Logo