Innovationspreis Berlin Brandenburg 2014

Logo InnovationspreisLogo Innovationspreis

21.07.2014 - Nichts geht mehr! Die Einreichungsfrist für den Innovationspreis Berlin Brandenburg ist abgelaufen. Fazit: 122 Unternehmen und Einrichtungen aus der Hauptstadtregion haben sich für die begehrte Auszeichnung um die besten Projektentwicklungen oder Produktweiterentwicklungen beworben. Eines ist nach einer ersten Durchsicht jetzt schon klar: Die Einreichungen zeigen deutlich, dass die Unternehmen vor allem durch weitreichende Kooperationen ihre Kompetenzen wesentlich wettbewerbsfähiger entwickelt haben.
[ausführlich]

Wochenende: Die Waldbrandgefahr steigt

Waldbrände, Foto: dpaWaldbrand; Foto: picture alliance

18.07.2014 - Die Waldbrandgefahr steigt: In den Landkreisen Uckermark, Märkisch-Oderland, Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz gilt bereits die zweithöchste Stufe 4 „hohe Gefahr“. Alle anderen Landkreise haben noch Stufe 3 „mittlere Gefahr“. Forstminister Jörg Vogelsänger: „Es soll trocken bleiben und die Waldbrandgefahr wird über das Wochenende weiter zunehmen. Wir brauchen jetzt die Disziplin aller. [ausführlich]

Verkehrssicherheit

17.07.2014 Warnung vor Wild auf den Straßen

Reh am Straßenrand, Foto picture allianceReh am Straßenrand, Foto picture alliance
Jetzt beginnt die Paarungszeit für Rehe und die Unfallgefahr steigt. Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger warnt alle Autofahrer, besonders aufmerksam zu sein. Im Jagdjahr 2012/2013 gab es in Brandenburg rund 8000 Unfälle mit Rehen. Jörg Vogelsänger: „Ich rufe alle Autofahrer auf, jetzt besonders vorsichtig zu sein und das nicht nur beim Verkehrszeichen ‚Wildwechsel‘. Besonders Rehe können jetzt überall auftauchen. Fahren Sie bremsbereit und nicht zu schnell, dann können Unfälle mit Wild verhindert werden.“
[ausführlich]

Fortsetzung

16.07.2014 Programme für Fachkräfte und Stipendiaten

Fachausbildung, Foto picture allianceFachausbildung, Foto picture alliance
Die erfolgreichen Programme zur Sicherung junger Fachkräfte, das Brandenburg-Stipendium und die Förderung von Innovationsassistentinnen und Innovationsassistenten, sollen im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Das gab Arbeitsminister Günter Baaske bekannt. Sie sollen in der neuen Richtlinie „Innovationsfachkräfte“ zusammengefasst und über 6 Jahre mit jährlich 4 Millionen Euro ESF-Mittel ausgestattet werden.
[ ausführlich
www.fachkraefteportal-brandenburg.de | www.lasa-brandenburg.de ]

Sport

14.07.2014 Ministerpräsident Woidke gratuliert zum WM-Sieg

Dietmar WoidkeDietmar Woidke; Foto: brandenburg.de
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hat der deutschen Fußball-Nationalmannschaft von Trainer Jogi Löw zum Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien gratuliert: „Unsere Nationalmannschaft hat endlich das langersehnte Sommermärchen wahr werden lassen." [ausführlich]

Attraktive Dörfer

11.07.2014 Endspurt für Brandenburger Dorfwettbewerb

Dorf in Brandenburg, Foto picture allianceDorf in Brandenburg; © Picture-Alliance
Landesweit werden weiter engagierte Gemeinden für den 9. Brandenburger Dorfwettbewerb gesucht. Noch bis Ende Juli können in fast allen Landkreisen Dörfer zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ angemeldet werden. Aufgerufen sind Gemeindevertretungen, Ortsvereine und Bürgerinitiativen, die sich dem Leistungsvergleich der lebendigsten und attraktivsten Dörfer Brandenburgs stellen wollen.
[ausführlich]

Wahl

09.07.2014 Erstwähler wetten gegen Ministerpräsidenten

Übergabe der Wetturkunde, Foto: brandenburg.deMit Handschlag, Foto: brandenburg.de
„Topp, die Wette gilt!“ hieß es heute in der Potsdamer Staatskanzlei, wo der Startschuss zur Wahlwette in Brandenburg fiel. Erstwählerinnen und Erstwähler fordern dabei den Ministerpräsidenten des Landes, Dietmar Woidke, heraus: „Wetten, dass die Wahlbeteiligung zur Landtagswahl 2014 in Brandenburg in der Gruppe der Erstwähler/innen höher sein wird, als die der übrigen Altersgruppen?"
[Fotogalerie]

Schule

09.07.2014 Keine Angst bei schlechten Zeugnissen

Sommerferien, Foto picture-allianceSommerferien; © Picture-Alliance
Rund 268.000 Schülerinnen und Schüler der 918 brandenburgischen Schulen haben am Mittwoch ihre Zeugnisse erhalten. Bildungsministerin Martina Münch wünscht allen Schülerinnen und Schülern schöne Sommerferien und gratuliert zu den schulischen Leistungen. Aber nicht jeder kann sich über gute Zensuren auf dem Zeugnis freuen. Kinder und Jugendliche, die Angst haben,mit einem schlechten Zeugnis nach Hause zu gehen, können sich an eine Lehrerin oder einen Lehrer ihres Vertrauens wenden. Hilfe gibt es zudem beim Verein „Nummer gegen Kummer“, bei den schulpsychologischen Beratungsstellen der staatlichen Schulämter, den kommunalen Erziehungsberatungsstellen und den Kinder- und Jugendnotdiensten.

Facebook-Banner

Erste Brandenburgische Landesausstellung

Brandenburger Business Guide

Banner

Flugzeug

Naturgefahrenportal

Logo

Fachkräfteportal

Logo