www.stk.brandenburg.de

Kreisbildung vor 20 Jahren: Historisch richtiger Schritt - Dialog über zukunftsfeste Kommunalstrukturen nötig

veröffentlicht am 01.12.2013

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Gründung der brandenburgischen Landkreise vor 20 Jahren als einen historisch richtigen Schritt bezeichnet. Zugleich warnte er angesichts des demografischen Wandels davor, die jet-zigen Strukturen als unveränderbar zu sehen.


Woidke erklärte anlässlich des Jubiläums in Potsdam: „Der Aufbau bürgernaher und effektiver Verwaltungsstrukturen stand damals vordringlich auf der Tagesordnung. Die Landkreise schufen zugleich Heimatverbundenheit und Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Umfeld. Das waren erfolgreiche Jahre für die kommunale Selbstverwaltung. Ich danke den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltungen für ihre engagierte Arbeit in den Kreisen und kreisfreien Städten.


Wir dürfen aber auch die Augen nicht davor verschließen, dass sich die Rahmen-bedingungen verändern. Wir müssen uns in den kommenden Jahren darüber Gedanken machen, wie die Strukturen in unserem Land künftig aussehen sollen. Es geht etwa darum, wie wir es organisieren, dass alle Brandenburgerinnen und Brandenburger weiterhin Zugang zu guten Verwaltungsdienstleistungen haben. Das ist eine Voraussetzung für bürgerfreundliche und leistungsfähige Kommunen. Deshalb müssen wir diesen Dialog weiter führen, mit Augenmaß und mit größt-möglicher Transparenz.“


Die 14 brandenburgischen Landkreise und vier kreisfreien Städte waren am 5. Dezember 1993 im Zuge der Kommunalwahlen in ihrer jetzigen Form gebildet worden.