www.stk.brandenburg.de

Woidke würdigt Arbeit der Feuerwehren – Dank an scheidenden Verbandspräsidenten Gerdes

veröffentlicht am 23.11.2013
Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den Feuerwehrleuten Brandenburgs Dank und Anerkennung für ihren engagierten und selbstlosen Einsatz aus-gesprochen. „Die Frauen und Männer sorgen tagtäglich für die Sicherheit der Menschen im Land“, betonte Woidke heute auf dem Galaabend des Lan-desfeuerwehrverbandes in Vetschau. „Nicht nur bei der Brandbekämpfung, auch bei anderen Ausnahmesituationen agieren sie hochprofessionell.“

Woidke dankte in diesem Zusammenhang dem langjährigen Präsidenten des Feuerwehrverbandes, Manfred Gerdes, für dessen Verdienste um den Fortbe-stand funktionierender Feuerwehren. Gerdes war am selben Tag aus diesem Amt ausgeschieden. Woidke wörtlich: „Manfred Gerdes hat großen Anteil daran, dass Brandenburg starke und kompetente Feuerwehren hat, auf die in Brand- und Ka-tastrophenschutzfällen stets Verlass ist.“

Ein Beispiel sei der Einsatz bei der Bekämpfung des Juni-Hochwassers gewesen. „Unsere Feuerwehrleute haben unter Einsatz aller Kräfte und oft bis zur Erschöp-fung dazu beigetragen, dass Schlimmeres für unser Land und seine Bewohnerin-nen und Bewohner verhindert wurde.“

Woidke verwies darauf, dass Feuerwehren auch ein wichtiger Faktor des gesell-schaftlichen Lebens und der Jugendarbeit auf dem Lande sind. „Feuerwehren engagieren sich für das Gemeinwesen, führen kulturelle Traditionen fort. Sie bie-ten Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung. Diese lernen hier schon früh, sich aufeinander zu verlassen und gemeinsam für andere Menschen einzusetzen.“

Ein Verdienst von Gerdes sei auch die immer bessere Zusammenarbeit mit Polen, betonte Woidke mit Blick auf die Eröffnung des ersten deutsch-polnischen Feuer-wehrstützpunktes in Groß Gastrose im September dieses Jahres. Woidke: „Mit dieser Pioniereinrichtung können die Potenziale beider Seiten noch besser ausge-schöpft werden.“