www.stk.brandenburg.de

Woidke eröffnet „Gläsernes Kaufhaus“ in Döbern -
ein „Hingucker“ im Süden Brandenburgs

veröffentlicht am 17.11.2013
Die neue Glaspyramide in Döbern ist nach Auffassung von Ministerpräsident Dietmar Woidke ein weiteres gutes Beispiel für ein unternehmerisches Erlebnisangebot in Brandenburg. „Mit solchen Anziehungspunkten können unsere Unternehmen den Verkauf ihrer Produkte ankurbeln und für ihre Kunden erkennbar werden und bleiben“, sagte Woidke bei der Einweihung des Verkaufs- und Ausstellungsraums der Firma Cristalica am Sonntag. Die Pyramide sei nicht nur ein „echter Hingucker“ geworden, sie könne die Nachfrage stärken und so zum Erhalt der Glasmacherkunst in Döbern bei-tragen.

Der Ministerpräsident stellte die Bedeutung der 18 Meter hohen, 2000 Quadratme-ter großen und an die Louvre-Pyramide erinnernde Sehenswürdigkeit für Touris-mus und Industriekultur heraus: „Viele Gäste der Lausitz werden einen Blick auf die Pyramide werfen wollen. Das kann Döbern nur guttun. Hier wird seit 150 Jah-ren ein sehr schönes Handwerk gepflegt, das es wert ist, erhalten zu bleiben. Ich finde es vorbildlich, dass sich die Besucher in einer Schauwerkstatt auch über das Handwerk der Glasbläserei informieren können.“