www.stk.brandenburg.de
!!!Zur freundlichen Erinnerung!!!
Terminhinweis

„Dorf macht Oper“: Vernissage in der Staatskanzlei

veröffentlicht am 06.11.2013
In der Potsdamer Staatskanzlei sind ab Donnerstag, 07. November 2013, Fotografien von Miriam Freudig zu sehen. Die Berlinerin hat zwischen 2011 und 2013 das Projekt „Dorf macht Oper“ in Klein Leppin in der Prignitz mit ihrer Kamera begleitet. Entstanden sind liebevolle Porträts derer, die an diesem ungewöhnlichen Projekt beteiligt waren. Aus den Arbeiten hat sich auch der Bildband „Was ist denn mit der Oper“ entwickelt, der ebenfalls in Potsdam vorgestellt wird. Die Wanderausstellung mit 45 Fotografien wird von Regierungssprecher Thomas Braune eröffnet, Brigitte Faber-Schmidt vom Kulturland Brandenburg führt anschließend in die Ausstellung ein. Schülerinnen und Schüler, die ebenfalls am Projekt in der Prignitz mitwirken, umrahmen die Vernissage musikalisch.

Gefördert wird die Wanderausstellung aus Mitteln der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung. Das Festival „Dorf macht Oper“ wurde im Jahr 2005 begründet. Bis zu 800 Menschen besuchen jedes Jahr die Aufführungen, bei denen hauptberufliche Künstler, Musiker und Solisten gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern aller Altersgruppen singen, spielen und musizieren.

Medienvertreter sind herzlich zur Eröffnung eingeladen am

Wann: Donnerstag, 7. November 2013, 17.30 Uhr
Wo: Staatskanzlei, Heinrich-Mann-Allee 107, Haus 12,
Foyer (vor dem Pressekonferenzraum)


Die Ausstellung ist bis 31. März 2014, montags bis freitags jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr zu besichtigen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine formlose Anmeldung unter kerstin.krause@stk.brandenburg.de oder per Telefon: 0331/866 1027.