www.stk.brandenburg.de

Woidke: Positives Signal für Erneuerbare
Energien aus Prenzlau

veröffentlicht am 28.10.2013

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den Spatenstich für die Netzanbindung des Hybridkraftwerkes Prenzlau an das nationale Gasnetz als „positives Signal“ für die Umsetzung der Energiewende in Brandenburg bezeichnet. „Das ist mehr als ein symbolischer Akt. Ich bin zuversichtlich, dass die Rolle des Erdgasnetzes als ein mögliches Speichermedium für Erneuerbare Energien in den kommenden Jahren rasant zunehmen wird“, sagte Woidke heute in Potsdam.

Der Ministerpräsident weiter wörtlich: „Mit der geplanten Einspeisung von Windgas in das Erdgasnetz leistet die Firma ENERTRAG gemeinsam mit Greenpeace Energy zugleich einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Brandenburger Energiestrategie 2030. Dieses Projekt ist ein weiterer Beleg für die Vorreiterstellung Brandenburgs bei der Umsetzung der Energiewende.“