www.stk.brandenburg.de

Woidke besucht 50Hertz

„Versorgungssicherheit muss gewährleistet sein“

veröffentlicht am 22.10.2013
Ministerpräsident Dietmar Woidke besucht am Mittwoch (23. Oktober) die Leitwarte für das Übertragungsnetz von 50Hertz in Neuenhagen bei Berlin. Er informiert sich im Transmission Control Centre (TCC) über die aktuellen Herausforderungen beim Betrieb des Übertragungsnetzes vor dem Hintergrund der Energiewende und dem bevorstehenden Winter. Der Ministerpräsident dazu heute in Potsdam: „Im Hinblick auf die Energiewende sage ich: Nur durch einen forcierten Netzausbau kann die Versorgungssicherheit mit Strom für den Industriestandort Deutschland gewährleistet werden.“

50Hertz sorgt mit knapp 800 Mitarbeitern für den Betrieb und den Ausbau des Übertragungsnetzes. Darüber hinaus ist das Unternehmen für die Führung des elektrischen Gesamtsystems auf den Gebieten der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verantwortlich.

Ablauf:
12.00 Uhr: Eintreffen des Ministerpräsidenten in Neuenhagen und Begrüßung durch Boris Schucht, Vorsitzender der Geschäftsführung 50Hertz
12.05 Uhr: Führung durch das TCC mit Dr. Dirk Biermann, Geschäftsführer 50Hertz
anschließend: Medienstatements von Woidke und Schucht

Wir bitten Medienvertreter, die den Ministerpräsidenten begleiten wollen, sich bis heute Abend, 18.00 Uhr, unter presseamt@stk.brandenburg.de oder unter der Fax-Nummer 0331-866-1416 anzumelden. Es wäre hilfreich, wenn die Medienvertreter gegen 11.45 Uhr vor Ort sein könnten!