www.stk.brandenburg.de

Platzeck dankt Brandenburgs Wirtschaft

veröffentlicht am 27.08.2013
Ministerpräsident Matthias Platzeck hat den brandenburgischen Unternehmen für das Engagement zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes in den vergangenen Jahren gedankt.

Bei einem Treffen Platzecks und seines designierten Nachfolgers, Innenminister Dietmar Woidke, mit den Spitzen der Kammern und der Unternehmerverbände hob der scheidende Ministerpräsident heute in Potsdam die gute Zusammenarbeit hervor. „Wir können in Brandenburg auf die niedrigste Arbeitslosenquote der letzten 20 Jahre verweisen und sind im deutschen Dynamikranking wiederholt ganz vorn liegt gelandet. Das ist zuallererst ein Verdienst unserer Unternehmerinnen und Unternehmer. Viele Betriebe übernehmen zudem soziale und gesellschaftliche Verantwortung. Das und ein guter Umgang unter den Tarifpartnern haben unter anderem dafür gesorgt, dass unser Land so glimpflich durch die große Wirtschafts- und Finanzkrise gekommen ist. Kurzum: Es hat mir Freude bereitet, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.“

Woidke sicherte eine hohe Kontinuität in der Kooperation zu: „Die Zusammenarbeit mit den Unternehmerinnen und Unternehmern in Brandenburg ist mir ein zentrales Anliegen. Ich setze darauf, dass wir auch in den kommenden Jahren Herausforderungen gemeinsam lösen und den Wirtschaftsstandort Brandenburg weiter profilieren werden. Besonders wichtig ist mir, die Internationalisierung der Brandenburger Wirtschaft weiter voranzutreiben. Wir liegen in der Mitte Europas und müssen die daraus erwachsenden Chancen noch mehr nutzen.“