www.stk.brandenburg.de

Mitglieder der Landesregierung gedenken des 17. Juni 1953

Gedenkveranstaltung in Brandenburg a.d.H.

veröffentlicht am 12.06.2013
Platzeck: Wille zur Freiheit lässt sich nicht unterdrücken


Das Land Brandenburg erinnert in den kommenden Tagen an den Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953. Mitglieder der brandenburgischen Landesregierung nehmen an einer Reihe von Gedenkveranstaltungen teil. Ministerpräsident Matthias Platzeck betont in seiner heute veröffentlichten neuen Videobotschaft, er sehe eine „klare Linie, die sich von diesem Aufbegehren am 17. Juni zur friedlichen Revolution im Herbst 1989 zieht“. Die Demonstrationen seien 1953 niedergeschlagen worden. Aber in den Köpfen vieler Menschen wirkten die Ideen fort und bahnten sich ihren Weg.  Platzeck: „An alle, die damals dabei waren, wollen wir erinnern. Sie haben für die Freiheit gekämpft, die wir heute selbstverständlich in Anspruch nehmen. Der 17. Juni 1953 ist damit identitätsstiftend für unser Land. Er bietet uns einen Bezugspunkt in unserer Vergangenheit, ist ein prägender Moment deutscher Geschichte.“


Für Ihre redaktionelle Planung erhalten Sie nachfolgend eine Aufstellung von Aktivitäten der Minister und Staatssekretäre. Höhepunkt des Gedenkens an den 60. Jahrestag ist am 17. Juni im Paulikloster in Brandenburg an der Havel die zentrale Gedenkveranstaltung des Landtages, der Landesregierung und des Landesverfassungsgerichts. Dabei werden unter anderen Landtagspräsident Gunter Fritsch, Ministerpräsident Matthias Platzeck, der Präsident des Verfassungsgerichts, Jes Möller, und die Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, Ulrike Poppe, das Wort ergreifen. Im Anschluss werden die Gäste zu einem Empfang geladen.


13. Juni 2013 in Rathenow

10.00 Uhr          Kulturstaatssekretär Martin Gorholt eröffnet die Wanderausstellung "Der Volksaufstand am 17. Juni 1953 im Land Brandenburg" (Kulturzentrum)


14. Juni 2013 in Berlin

09.00 Uhr          Ministerpräsident Matthias Platzeck nimmt an der Gedenkveranstaltung im Bundestag teil (Deutscher Bundestag)


17. Juni 2013 in Brandenburg an der Havel

Veranstaltungen mit Ministerpräsident Platzeck und Regierungsmitgliedern:

09.30 Uhr          Enthüllung einer Gedenkstele 

(Vor dem Gebäude der Generalstaatsanwaltschaft, Steinstr. 61)

10.00 Uhr          Ökumenischer Gottesdienst

(St. Katharinenkirche, Katharinenkirchplatz 2)

11.30 Uhr          Kranzniederlegung

(Vor Gedenktafeln im Hof des ehem. Amtsgerichts, Steinstr. 61)

12.30 Uhr          Gedenkveranstaltung mit Empfang

(Paulikloster, Neustädtische Heidestr. 28)


17. Juni 2013 in Hennigsdorf

17.00 Uhr          Kulturstaatssekretär Martin Gorholt hält auf der Gedenkveranstaltung in Hennigsdorf eine Rede

(Rathaus Hennigsdorf)


20. Juni 2013 in Rathenow


19.00 Uhr         Teilnahme von Kulturstaatssekretär Martin Gorholt an der Podiumsdiskussion „Der 17. Juni 1953 im Land Brandenburg sowie in Rathenow und Premnitz“ (Kulturzentrum)